Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 431 mal aufgerufen
 Kurioses und Vermischtes
ultratrieur



Beiträge: 2.209

24.10.2011 10:54
Verschwendung von Geld und Material Zitat · Antworten

Was hätte man aus diesem Holz und den ganzen Bolzen inkl. Muttern und Unterlegscheiben nicht alles Schönes bauen können... oder man hätte das Material einfach klein hacken und verheizen können... aber nein, die Motormühle brauchte ja uuunbedingt ein Flügelkreuz - und das Ganze wird dann zu allem Überfluss noch offiziell als "außerschulischer Lernort" geadelt

Zitat von http://www.saendkers-muehle.de



Flo der Liebe

Mehltheuer



Beiträge: 699

24.10.2011 19:00
#2 RE: Verschwendung von Geld und Material Zitat · Antworten

Zitat
Der Apfeltag fand Samstag, 24.09.2011 mit dem
bekannten Bielefelder Pomologen H.D. Bannier statt.


Sagt doch alles
Pomologe! Aus Bielefeld, das gibts doch gar nicht

Gruß aus der Klapsmühle!
Paul



Andere haben so nutzlose Steinhaufen gebaut, die Pyramiden genannt werden, ich baue lieber Mühlen, die nützen wenigstens den Menschen.

JHV



Beiträge: 129

25.10.2011 16:53
#3 RE: Verschwendung von Geld und Material Zitat · Antworten

Hallo Florian,

Das kann ich gut verstehen, dass du den Neubau von einer Atrappenkappe mit Flügeln bei einer Motormühle kritisierst. Generell haben sie aber bei der Restaurierung den Zustand nur insofern verändert, als dass sie wieder Flügel angebaut haben. Auf der Homepage der Mühle gibt es ein Foto von 1980, da ist der Wellkopf am Turm der Motor-/Windmühle genau zu erkennen. Dass Flügel angebracht wurden, ist natürlich - mal wieder - eine optische Verschönerung und Verunklärung, dieses merkwürdige zahnlose Rad ("Patent Frille") dürfte es aber demnach schon vorher gegeben haben. Hier der Link: http://www.saendkers-muehle.de/ (unter historische Fotos) findet ihr das Bild.

Glück zu!
Jochen

ultratrieur



Beiträge: 2.209

25.10.2011 20:18
#4 RE: Verschwendung von Geld und Material Zitat · Antworten

Sorry Jochen, ich sehe in der von Dir genannten Rubrik kein historisches Foto eines zahnlosen Bremsrades. Warum hätte man das in einer Zeit, wo man noch wusste, was eine Mühle ist, tun sollen? Bremsrad als große Riemenscheibe. Oder meinst Du, das war wie in England, wo z.T. ein separates Bremsrad vor dem Kammrad sitzt und man jetzt nur der besseren Erklärung wegen das Kammrad ausgebaut??

Flügel an dieser Motormühle sind denkmalpflegerisch kontraproduktiv und hätten nie und nimmer bewilligt werden dürfen, sofern Denkmalpflege in diesem Land auch nur irgend einen Qualitätsanspruch an die eigene Arbeit stellt! Wie gesagt - Butzenscheiben an Bauhaus-Häusern und Holzspeichenräder am Porsche 911...



Flo der Liebe

Mehltheuer



Beiträge: 699

25.10.2011 21:01
#5 RE: Verschwendung von Geld und Material Zitat · Antworten

Mal was anderes, habe ich von der Page kopiert...

Zitat
d.h. die Flügel wurden zwar erhalten, den Antrieb übernahm jedoch ein 20 PS-Elektromotor mit Ölanlasser zum langsamen Anfahren.

Wie muß man sich das vorstellen? Kenne da nur */^ oder Schleifringanlasser, was ist ein Ölanlasser beim E-Motor?

Gruß aus der Klapsmühle!
Paul



Andere haben so nutzlose Steinhaufen gebaut, die Pyramiden genannt werden, ich baue lieber Mühlen, die nützen wenigstens den Menschen.

Askop
Administrator


Beiträge: 610

25.10.2011 21:42
#6 Ölanlasser Zitat · Antworten

Zitat von Mehltheuer
was ist ein Ölanlasser beim E-Motor?

Vermutlich ein Regelwiderstand im Ölbad ... so mit Handrad obenauf. Gibts bei uns auch ... zum Anlassen von unserem 18,4 kW-Schleifringläufer. Leider kein Foto zur Hand.

Ohne den "Ölanlasser" würde beim Starten der Haupttreibriemen runterfliegen.

Glück zu!

JHV



Beiträge: 129

25.10.2011 21:51
#7 RE: Verschwendung von Geld und Material Zitat · Antworten

Hallo Florian,

Nee, so war das auch nicht gemeint.

Man sieht aber den Wellkopf auf dem einen Bild von 1980. Also muss es eine Flügelwelle gegeben haben, wenn wir nicht davon ausgehen, das der Wellkopf schweben konnte.
Außerdem sieht die Welle auf deinem Foto älter aus als das Kamm-/Bremsrad. Jetzt spekuliere ich mal, dass in der Kappe das alte Kammrad auch nach der Umrüstung auf Motorantrieb erhalten geblieben ist, aber eben die Zähne gezogen wurden, weil auch kein König mehr da ist. Die Müllerfamilie scheint auch dazu - wie es ja auch auf der Homepage heißt - die Flügel erhalten zu haben, auch als diese schon längst funktionslos waren.

Mir ist das schon klar, dass eine Motormühle keine Flügel braucht (auch nicht die Mindener Exemplare), ebenso wie in die Bauhaus-Meisterhäuser keine Butzenscheiben gehören, aber hier liegt der Fall wohl etwas anders (als hätte Gropius irgendeine alte und bedeutungsgeladene Butzenscheibe in das Bauhaus übernommen, die dann auch hätte rekonstruiert werden müssen, weil sie zum Gesamtkunstwerk gehörte )...Sprich: Vor der Restaurierung waren (offenbar bis zum Artilleriebeschuss 1945) Flügel angebracht, dann können sie aus denkmalpflegerischen Gründen auch bei der Restaurierung wieder angebracht werden, auch wenn es didaktisch nicht immer sinnvoll ist. Dennoch gebe ich ja zu, dass es den jetzt präsentierten Zustand eigentlich nie gegeben hat (Flügel 1945 zerschossen, Anbau erst von 1954)...

Glück zu,
Jochen

Achim



Beiträge: 231

25.10.2011 23:44
#8 RE: Ölanlasser Zitat · Antworten

Ölanlasser - Klaus hat recht. Früher gab es auch Ölschütze zum Schalten größerer Leistung.
(Ein Schütz ist ein elektromagnet. betätigter Schalter) Das Ölbad verhindert eine örtl. Überhitzung.

Achim
aus dem Vogtland

Mehltheuer



Beiträge: 699

26.10.2011 18:42
#9 RE: Ölanlasser Zitat · Antworten

Ölschütz kenn ich auch,
nur unter Ölanlasser hatte ich mir nix vorstellen können.

Gruß aus der Klapsmühle!
Paul



Andere haben so nutzlose Steinhaufen gebaut, die Pyramiden genannt werden, ich baue lieber Mühlen, die nützen wenigstens den Menschen.

«« Bornrad
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz