Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.755 mal aufgerufen
 Mühlensachverständige sowie Betriebe für histor. Mühlenbau und Müllereitechnik
ultratrieur



Beiträge: 2.209

24.08.2010 10:45
AWILA in der Insolvenz Zitat · Antworten

Eine der wenigen verbliebenen deutschen Mühlenbaufirmen (Hammermühlen, Mischfutterwerke, Silos etc.) ist leider wieder in Schieflage.

Schon länger im Buschfunk - am 04.08.2010 in der "NWZ":

Anlagenbauer Awila insolvent

Die Lastruper Firma Awila hat Insolvenzantrag gestellt. Die Löhne der 103 Mitarbeiter seien bis zum 30. September durch Ausfallgeld gesichert, so Geschäftsführer Lutz Matthiesen, der allerdings noch Hoffnung hat. Nach seinen Angaben sind die Auftragsbücher voll. Probleme gebe es unter anderem wegen säumiger Zahler. Awila zählt in Deutschland zu den Marktführern im Agrarbereich für Anlagen zur Verarbeitung von Getreide und Mischfutter und ist weltweit tätig. Unter anderem werden komplette Mischfutterwerke gebaut. Ein weiteres Standbein liegt auf dem Gebiet der Biogas-Technik.

Zitat Ende

Link zum Originalartikel: http://www.nwzonline.de/index_aktuelles_....php?id=2399063

Link zu AWILA: www.awila.de



Flo der Liebe

Askop
Administrator


Beiträge: 610

26.08.2010 22:03
#2 RE: AWILA in der Insolvenz Zitat · Antworten

Was soll man dazu sagen? Aus Sicht der historischen Zunft wie unsereiner würde man wohl eher aufschreien bei Namen wie Pätzmann, Vaags, Beijk ... Oder auch Haas, Zecher und Möller (Melle) & Möller (Mi)?

Glück zu!

ultratrieur



Beiträge: 2.209

27.08.2010 13:46
#3 RE: AWILA in der Insolvenz Zitat · Antworten

Wollen wir diese Trennung wirklich machen? Hier wir "historischen" da die "modernen" und umgekehrt?

Dass das als zwei verscheidene Paar Schuhe gesehen wird, ist m.E. ein Hauptgrund dafür, dasss sich kein Schwein in der Mühlenerhalterszsne z.B. um Gustav Knödler kümmert oder mein Nachbarmühlenverein für neue Flügel sammelt, statt sich um nen Konzept zu bemühen, wie man die Mühle nachhaltig erhalten kann...

Die Trennung ist auch dafür verantwortlich, dass heute immernoch denkmalwerte 50er und 60er Jahre Mühlen- und Mischfuttertechnik entsorgt wird um Platz zu machen für nachgebaute und z.T. frei erfundene "historische" Technik.


Gruß und GZ!

Flrian



Flo der Liebe

Askop
Administrator


Beiträge: 610

27.08.2010 21:29
#4 RE: AWILA in der Insolvenz Zitat · Antworten

Zitat von ultratrieur
Wollen wir diese Trennung wirklich machen? Hier wir "historischen" da die "modernen" und umgekehrt?

Ähh, sooo hab ich das weder gesehen, noch gemeint. Wollte nur sagen, dass eine solche Firma kaum etwas mit der historischen Technik am Hut haben dürfte und bei Restaurierungen/Rekos auch nicht die 1. Adresse sein wird.

Ich wüsste nicht, was wir bei Awilo, Bühler oder Kahl Group hätten in Auftrag geben können. Arno wünscht sich ja für die Bunder Mühle wieder eine komplette Graupenstrecke zur Vervollständigung des Pellgangs. Würden sich die "modernen" Mühlenbaubetriebe überhaupt mit solchem Pipikram abgeben; könnten die das überhaupt liefern?
Na gut, beu Axel wäre es vielleicht etwas anders ... falls er mit einer neuen Getreidetrocknung liebäugelt und/oder eine neue 20 t-Hammermühle einbauen möchte.

Glück zu!

Askop
Administrator


Beiträge: 610

27.08.2010 21:32
#5 RE: AWILA in der Insolvenz Zitat · Antworten

Zitat von Askop

Zitat von ultratrieur
Wollen wir diese Trennung wirklich machen? Hier wir "historischen" da die "modernen" und umgekehrt?

Ähh, sooo hab ich das weder gesehen, noch gemeint. Wollte nur sagen, dass eine solche Firma kaum etwas mit der historischen Technik am Hut haben dürfte und bei Restaurierungen/Rekos auch nicht die 1. Adresse sein wird.

Ich wüsste nicht, was wir bei Awilo, Bühler oder Kahl Group hätten in Auftrag geben können. Arno wünscht sich ja für die Bunder Mühle wieder eine komplette Graupenstrecke zur Vervollständigung des Pellgangs. Würden sich die "modernen" Mühlenbaubetriebe überhaupt mit solchem Pipikram abgeben; könnten die das überhaupt liefern?
Na gut, bei Axel wäre es vielleicht etwas anders ... falls er mit einer neuen Getreidetrocknung liebäugelt und/oder eine neue 20 t-Hammermühle einbauen möchte.


Glück zu!

Onno ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2010 11:53
#6 RE: AWILA in der Insolvenz Zitat · Antworten

Zitat von Askop
Wollte nur sagen, dass eine solche Firma kaum etwas mit der historischen Technik am Hut haben dürfte

Jipp, eher wohl am Paarungsverhalten unehelicher Spulwürmer.

ultratrieur



Beiträge: 2.209

30.08.2010 09:12
#7 RE: AWILA in der Insolvenz Zitat · Antworten

Zitat
Würden sich die "modernen" Mühlenbaubetriebe überhaupt mit solchem Pipikram abgeben; könnten die das überhaupt liefern?



Gegenfrage: welcher "historische" Betrieb würde sich damit abgeben und könnte das liefern?


In einem Betrieb wie AWLIA oder auch hier bei KAHL bzw. Schule arbeiten sicherlich mehr Leute, die zu solchen Fragen qualifiziert Stellung nehmen können als in mancher Brutzelbude, die Agrarschrott und solide Zimmermannskunst als Mühlenbau verkaufen. Das Problem liegt nur darin, dass die in Bunde gewünschte Dienstleistung am Markt nicht nachgefragt ist und sich deswegen kein Vertriebler findet, der aktiv von Mühle zu Mühle zieht und Rekonstruktionen historischer Schälmühlen an den Mann oder die Frau bringt.

Grüßli

Flrian



Flo der Liebe

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz