Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 190 mal aufgerufen
 Presseschau
ultratrieur



Beiträge: 2.209

23.02.2011 12:56
Wer kommt mit ins Périgord? Zitat · Antworten

Heute in "Charente Libre": http://www.charentelibre.fr/2011/02/23/t...ins,1022863.php

Tag der offenen Tür in diversen Mühlen am Wochenende... z.T. mit lecker Nussölverkostung und mit Vorführung der einzigen noch arbeitenden Steinsäge mit Wasserradantrieb in Frankreich (Rochebertier).


Ölmühle Vouthon

Spannend finde ich, dass solche Veranstaltungen in Frankreich offenbar ohne Probleme auch in der kälteren Jahreszeit funktionieren. Gemütlich warm ist es im Périgord im Moment auch nicht - und trotzdem verfallen die Mühlenleute nicht wie zumeist in Deutschland in Winterstarre. (Auch im Bandiat-Tardoire findet am kommenden Wochenende eine Art regionaler Mühlentag / "la ronde des moulins" statt: http://www.charentelibre.fr/2011/02/23/l...nes,1022882.php)

Salutations distinguées de Hambourg



Flo der Liebe

ultratrieur



Beiträge: 2.209

01.03.2011 12:10
#2 RE: Wer kommt mit ins Périgord? Zitat · Antworten

Tja, das Wochenende ist vorbei und ich war nicht im Périgord ... die Presse aber natürlich schon :

Gestern in "Charente Libre": http://www.charentelibre.fr/2011/02/28/d...lin,1023560.php



Man glaubt's kaum - das ist die historische Steinsäge in Vilhonneur von 1888... durch An- und Umbauten sicherheitstechnisch auf den modernsten Stand gebracht. Klar, man kann sagen, dass es schön ist, dass hier im Kern eine alte Maschine bewahrt wurde und dass ausgestorbenes Handwerk mustergültig wiederbelebt wurde... aber muss das soooo aussehen?? Vielleicht, wenn man Grundsätze der Denkmalpflege ernst nimmt, nach denen moderne Zutaten eindeutig als solche zu erkennen sein sollen...

Jede Menge Platz für fruchtbare Diskussionen!



Flo der Liebe

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz