Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 620 mal aufgerufen
 Suche - Biete - Tausche
Askop
Administrator


Beiträge: 610

03.05.2011 20:07
Fanal abzugeben Zitat · Antworten

Zu erfragen bei:

Paulick's Mühle
03096 Burg, OT Müschen, Vetschauer Straße 26
Kontaktperson: Müllermeister Dirk Paulick
Tel.: 035603/60671
Fax: 035603/61603
Email: dirk.paulick@paulicks-muehle.de

im Auftrag

Glück zu!

Schmiede



Beiträge: 509

03.05.2011 20:21
#2 RE: Fanal abzugeben Zitat · Antworten

Wird die Firma verkauft und Paulick's Mühle leitet die Transaktion

Gruß aus der Schmiede!
Andreas
[line]
Wer nicht lesen will, der soll es sein lassen!

Askop
Administrator


Beiträge: 610

03.05.2011 20:34
#3 RE: Fanal abzugeben Zitat · Antworten

Zitat von Schmiede
Wird die Firma verkauft und Paulick's Mühle leitet die Transaktion

Die Müller werden sicherlich wissen, was gemeint ist.

Glück zu!

ultratrieur



Beiträge: 2.209

04.05.2011 10:38
#4 RE: Fanal abzugeben Zitat · Antworten

Hoffen wir mal, dass das nicht in einem FANAL endet!!



Flo der Liebe

ultratrieur



Beiträge: 2.209

06.05.2011 12:56
#5 Details zur FANAL Zitat · Antworten

Zitat von Askop
Zu erfragen bei:

Paulick's Mühle
03096 Burg, OT Müschen, Vetschauer Straße 26
Kontaktperson: Müllermeister Dirk Paulick
Tel.: 035603/60671
Fax: 035603/61603
Email: dirk.paulick@paulicks-muehle.de

im Auftrag

Da ich aufgrund einiger technischer Details die hier nicht interessieren müssen, nicht mehr interessiert bin, stelle ich mal ein paar Details ein, die mir Dirk anvertraut hat.

Es handelt sich um eine Maschine von 1967 inkl. Ersatzwalzen und Ersatzscheiben - generalüberholt. Walzenlänge 500 mm, Stein-Ø 550 mm. Bei dieser Version der Maschine handelt es sich NICHT um eine Ausmahlmaschine im herkömmlichen Sinne, sondern um einen Schrotautomaten mit Riffelwalzen (Voreilung 1:3) statt der bei den älteren FANAL üblichen glatten Kalibrierwalzen!

Wer das Gerät auf den hinteren Passagen zum Auflösen oder Ausmahlen einsetzen will, müsste also Glattwalzen besorgen (oder die neue Riffelung runter schleifen lassen - so das denn noch geht) und ein neues Stirnräderpaar mit 1 Zahn Differenz...

Egal - im jetzigen Zustand ist das eine schöne Maschine um wolliges Futterschrot herzustellen, mit dem auch so mancher Bäcker zufrieden sein könnte. Und es besteht ja auch die Möglichkeit, Walzen oder Steine so weit zu fahren, dass jeweils nur der andere Teil der Maschine wirklich arbeitet...



Flo der Liebe

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 FANAL 1.JPG  FANAL 2.JPG 
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz