Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 571 mal aufgerufen
 Wassermühlen
Askop
Administrator


Beiträge: 610

09.06.2011 21:38
Dreifachkähner? Zitat · Antworten

Leider bin ich in die Museumsmühle Stühlingen-Blumegg (Südschwarzwald) nicht reingekommen. Also nur äußerliche Besichtigung. Die drei Wasserräder sahen gut aus, nach meinem Dafürhalten auch ordentlich restauriert. Aber ich bin nicht der Fachmann dafür. Ein Problem hatte ich mit dem Kähner bzw. Wasserzulauf für die drei Räder: der gleichzeitige Betrieb aller Räder ist vermutlich nicht möglich, denn die Schieber gehen jeweils über die gesamte Breite des Kähners. Wird der Schieber vom ersten Rad geöffnet, bekommt das zweite und dritte kein Wasser ab. Um das dritte Rad zu speisen, müssen die Schieber vom ersten und zweiten geschlossen sein.

Muss das so sein oder hat man hier bei der Restaurierung etwas falsch gemacht?
Aber weil ich ja nicht drin war, weiß ich auch nicht, ob der gleichzeitige Betrieb von zwei oder drei Rädern überhaupt Sinn machen würde.

Und noch etwas ist mir aufgefallen: die Holzdeckel auf den Schmierbuchsen der äußeren Wellenlagern waren alle so verquollen, dass man sie nicht mit der Hand abnehmen konnte. Dazu hätte man einen starken Schraubenzieher oder Stechbeitel als Hebel gebraucht. Allerdings waren die Deckel ringsum so verkeimt, dass ich annehme, die hat seit Jahren niemand aufgemacht, um Talg nach zu legen. Lediglich an einer Welle waren noch Reste von Talg oder Flomen sichtbar.

Aber vielleicht dreht sich ja gar nichts mehr? Wäre eigentlich schade, denn die Mühle soll lt. Beschreibung recht einmalig sein mit mehreren Funktionen (u.a. Gipsmühle und Hanfreibe).

Glück zu!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Museumsmühle Stühlingen-Blumegg_1.JPG  Museumsmühle Stühlingen-Blumegg_2.JPG  Museumsmühle Stühlingen-Blumegg_3.JPG  Museumsmühle Stühlingen-Blumegg_4.JPG  Museumsmühle Stühlingen-Blumegg_5.JPG 
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz