Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 327 mal aufgerufen
 Wer kennt ... wer weiß ...?
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.11.2011 10:29
#1 Brückenmühle Mühlheim am Main/Hessen Zitat · Antworten

Hallo ultratrieur,
nur schnell eine Nachricht von unterwegs. Es ist nicht meine Mühle, noch habe ich etwas mit dem Mühlenverein an sich zu tun.
Vielleicht für Sie eine Seite, die hilft:
http://www.muehlheim.de/images/presseste...nderwegblau.pdf

Wir hatten mal geplant, auch vermehrt entsprechende Infotafeln am Weg aufzustellen
Ein hervorragendes Werk ist das Buch von Hartmut Gries von 1977, welches Aufschluss über die Mühlen der Stadt Mühlheim und Bieber gibt.
Unsere Bestrebung war es, zunächst mehr in Erfahrung zu bringen, wie und was eine solche Mühle ist, um vielleicht die Geschichte der Mühlen für Vorträge, Archiv und Information ein wenig aufschlussreicher zu gestalten.
Leider wurde das Projekt in der Form verworfen, das persönliche Interesse ist aber geblieben.
Durch eine Internetsuche kam ich dann per Zufall hier her, habe ein wenig gelesen und mich dann angemeldet.

ultratrieur



Beiträge: 2.209

04.11.2011 15:39
#2 RE: Brückenmühle Mühlheim am Main/Hessen Zitat · Antworten

Hallo zurück... wir sind hier alle der Einfachkeit halber und weil die meisten sich auch offline persönlich kennen per "Du" - also, wenn's nix ausmacht... bist Du äh... sind Sie gern eingeladen das auch so zu handhaben .

So ein Wanderweg ist sicher eine spannende Sache - auch oder gerade weil es fast keine existierenden Mühlen mehr zu sehen gibt. Wenn man das abwandert bekommt man aber immerhin ein Gefühl dafür, wie hoch noch vor wenigen Jahrzehnten die Mühlendichte war und in welchem Maße kleine Wasserkräfte damals genutzt waren (und trotzdem mehr Fische in den Bächen waren als heute - aber das steht auf einem anderen Blatt).

Die Mühle selbst ist also für "private" Schroterei noch in Betrieb? Für Mehl ist sicher auch bei Euch in diesen Dimensionen wenig oder keine Kundschaft? Bleibt für mich nur die Frage, was eigentlich der Verein macht. Handelt es sich um einen reinen Ünterstützerverein im Sinne vom Sammeln von Geldern oder wird an und mit der Mühle praktisch (ehrenamtlich) gewerkelt?


Alles Gute aus dem Norden, Gruß und Gz!



Flo der Liebe

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

05.11.2011 18:07
#3 RE: Brückenmühle Mühlheim am Main/Hessen Zitat · Antworten

Hallo Ultratrieur,
also gut dann eben "Du"

Wie das mit dem Verein um die Brückenmühle aussieht - man möge entschuldische, aber: Dafür Hr. Mloschin fragen. Er ist da der richtige Ansprechpartner und kümmert sich aufopferungsvoll um den Erhalten der letzen Mühle an der Rodau.

Askop
Administrator


Beiträge: 610

05.11.2011 18:54
#4 RE: Brückenmühle Mühlheim am Main/Hessen Zitat · Antworten

Zitat von Martin
Dafür Hr. Mloschin fragen. Er ist da der richtige Ansprechpartner und kümmert sich aufopferungsvoll um den Erhalten der letzen Mühle an der Rodau.

Das hätte ich vor 12 Jahren wissen sollen. Da habe ich dort in der Ecke (bayerischer Spessart) ein paar Tage Urlaub gemacht und auch Mühlen gesucht. Meine Quartiergeber schickten mich nach Mühlheim/Main: "Bei uns gibt es keine mehr, aber vermutlich in Mühlheim!" Nach ermüdender Anfahrt und gräßlichem Stau auf der A3 bin ich dann durch die Pfarrgasse -> Tränkgasse gewandert und weiter auf dem Damm an der Rodau in Richtung Main.

Alles, was ich gefunden habe, waren ein paar Stelen (könnten 5 ? Stck gewesen sein) am Wegesrand mit den Namen der verschwundenen Mühlen. Danach hatte ich keine Lust auf dortige Mühlen. Allerdings gab es damals auch noch keine Mühlendatenbank und auch nicht das Rahmachersche GoogleEarth-Projekt, so dass man im Vorfeld hätte recherchieren können.

Glück zu!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.11.2011 13:39
#5 RE: Brückenmühle Mühlheim am Main/Hessen Zitat · Antworten

Hallo Askop,
entschudigung, eigentlich wird die Mühle korrekt auf den Seiten des Hessischen Mühlenverbands geführt. Auch mit den Kontaktdaten für Hr. Mloschin.
Er ist ein freundlicher Herr, der sich um guten Kontakt zu Fr. König, der Inhaberin der Mühle, bemüht und versucht, die Anlage zu erhalten und auch wieder zu restaurieren. Es ist viel Arbeit notwendig, denn noch ist die Mühle nicht in dem Zustand, dass man damit etwas zeigen und verarbeiten könnte.
Die Mühle liegt direkt in der Mühlheimer Altstadt. Sie ist durch das kleine Rodauwehr und die Fischaufstiegshilfe schon vom Wasser her zu erkennen. Insbesondere aber durch das gut erkennbare Wasserrad kaum zu verfehlen. Die Adresse ist Brückenstrasse 4.

Askop
Administrator


Beiträge: 610

06.11.2011 14:02
#6 RE: Brückenmühle Mühlheim am Main/Hessen Zitat · Antworten

Zitat von Martin
eigentlich wird die Mühle korrekt auf den Seiten des Hessischen Mühlenverbands geführt ... die Fischaufstiegshilfe ...

Wie gesagt vor 12 Jahren. Da dürfte es die hessische Homepage und auch die Fischtreppe kaum gegeben haben. Aus heutiger Sicht aber egal, es gibt sicher spannendere Mühlenregionen.

Glück zu!

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz