Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 387 mal aufgerufen
 Wer kennt ... wer weiß ...?
de twilling



Beiträge: 175

26.01.2012 19:21
Britzer Mühle mit Flügelbruch??? Zitat · Antworten

Moin,


wieder mal ein Bildchen aus den ebayweiten...

Unverkennbar, die Britzer Mühle.

(Oder gab es von dieser Konstruktion weitere Mühlen?)

Doch das Flügelkreuz hat stark gelitten.

Sehet selbst:



Foto im Angebot bei: www.ebay.de

Ist der Flügel gebrochen? Wann war das?

Oder ist das nur eine optische Täuschung?

(Zum Glück haben sich hier Begeisterte gefunden, die die Mühle auch als Mühle erhalten haben)


Bis denne


Ingo

RMarchiv
Co-Admin


Beiträge: 276

29.01.2012 10:56
#2 Vielleicht um 1943? Zitat · Antworten

Hallo Ingo!
Vielleicht ist das Bild um Ende 1943 entstanden, als die Mühle durch Bombeneinwirkung (Luftmine?) beschädigt wurde.
Vom Zeitraum könnte es passen, denn laut Bildern in der Quelle war 1938 die Mühle in Ordnung, und 1956 ziemlich verfallen.

Quelle: "Mühlen in Berlin", Katalog zur Ausstellung in der Domäne Dahlem, S.94, Verlag MEDUSA 1983



Wenn man bei dem Wort Mama 4 Buchstaben austauscht, erhält man das Wort Bier!

ultratrieur



Beiträge: 2.209

05.03.2012 21:37
#3 RE: Britzer Mühle mit Flügelbruch??? Zitat · Antworten

Das ist in der Tat die Stechan'sche Mühle - den synthetischen Namen "Britzer Mühle" hat sie erst zu Gartenschauzeiten bekommen, als man mit dem Familiennamen der ehemaligen Betreiber nix mehr zu tun haben wollte und gleichzeitig die frühere Existenz anderer Britzer Mühlen aus dem Gedächtnis der Berliner tilgen wollte... aber das ist eine andere Geschichte.

Dass das Bild mit Kriegsereignissen zusammenhängt halte ich aus zweierlei Gründen für sehr unwahrscheinlich: 1. am schief sitzenden Flügel wurden alle Klappen ausgebaut während die restlichen sichtbaren Flügel noch voll bestückt sind. 2. das Fotografieren von kriegszerstörten Gebäuden und Anlagen an der "Heimatfront" konnte zur standrechtlichen Erschießung führen - dieses Risiko für dieses Bild?? Eher unwahrscheinlich - und um ein NS-Propagandabild, wie es sie von solchen Dingen auch gab, dürfte es sich auch kaum handeln.

Mein Tipp ist daher - irgendwann z.B. in den 1930er Jahren anlässlich des Austauschs eines Flügels oder eines Stummelbruststücks (oder wie auch immer man die Holzteile nennt, die da unter den Spitzen auf dem Kreuzkopf lagen...)



Flo der Liebe

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz