Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.290 mal aufgerufen
 Windmühlen
De Molenaar



Beiträge: 285

03.08.2010 04:11
FAQ für Windmühlenbesucher Zitat · Antworten

Ich habe eine Idee fürs Forum!
Immer wieder kommt es bei Mühlenführungen zu fragen die ich nur schwer oder garnicht zu beantworten weiß,
Einige dieser fragen möchte ich mit euch diskutieren und dann das ergebniss der Mühlenwelt zur verfügung stellen, also quasi ein FAQ der Mühlenwelt.

Einige Fragen die mir spontan einfallen sind:

Wieviel PS entwickelt so eine Windmühle eigendlich?
Hat der Müller in der Mühle gewohnt? (wohl eher nicht aber vieleicht gibt es ja andere Fälle)
Warum trägt der diensthabende Müller keine Zipfelmütze?

usw. vieleicht habt ihr ja auch noch ein paar Fragen die wir diskutieren können die ständig bei Mühlenführungen auftauchen.

Glück Zu
Arno

Askop
Administrator


Beiträge: 610

03.08.2010 07:45
#2 RE: FAQ für Windmühlenbesucher Zitat · Antworten

Zitat von De Molenaar
Ich habe eine Idee fürs Forum ... quasi ein FAQ der Mühlenwelt.

Finde ich prima. Habe den Thread (das ganze Thema) gleich mal entsprechend umbenannt.

Die beliebtesten Besucherfragen bei uns:

Platz 1: Können Sie bitte mal die Flügel anschalten (drehen lassen)?
Platz 2: Warum machen Sie denn keinen Strom? Das ist doch eine lukrative Sache!?

Glück zu!

Askop
Administrator


Beiträge: 610

03.08.2010 10:36
#3 RE: FAQ für Windmühlenbesucher Zitat · Antworten

Zitat von De Molenaar
Warum trägt der diensthabende Müller keine Zipfelmütze?

Arno Arno, Du willst ein guter Müller sein ... so ganz ohne Zipfelmütze? Tzzzzzzzt!!!

Nimm Dir ein Beispiel am Klostermüller in Boitzenburg!
(Es gibt noch mehr von der Sorte, z.B. in Beelitz.)

Glück zu!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Klostermüller Hans Benthin.jpg 
Flachmüller
Mühlenpapst Axel I. (Co-Admin)


Beiträge: 533

16.08.2010 21:44
#4 RE: FAQ für Windmühlenbesucher Zitat · Antworten

Er sieht aus wie der dicke Ölmüller aus Salzkotten, dort wo unser Markus Müller 5 Monate lang die Bucheckern vor dem Fernseher gepult hat und wir leckeres Bucheckernöl gekollert haben, nebst Holzschuh und Zipfelmütze.
Also ich fand es Klasse



Mit öligen Grüßen aus Hamburgs ältester Windmühle und jüngster Speiseölmanufaktur!
Qualität seit 1318

Axel

Askop
Administrator


Beiträge: 610

16.08.2010 22:01
#5 RE: FAQ für Windmühlenbesucher Zitat · Antworten

Zitat von Flachmüller
Er sieht aus wie der dicke Ölmüller aus Salzkotten

Unten ein Foto von dem Event.
Auch schon wieder über 9 Jahre her (28. Juni 2001). Kinder, wie die Zeit vergeht!

Glück zu!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 003_01.JPG  Ölmühle Salzkotten bei Paderborn.JPG 
Heinz Hagel



Beiträge: 24

02.05.2013 12:18
#6 Zipfelmützen Zitat · Antworten

Hallo zusammen!
Ich habe mal gehört, dass das mit der Zipfelmützen einen ganz logischen Sinn hat. In den früheren Zeiten gab es nur Jutesäcke, wenn der Müller einen Sack mit Mehl tranportieren musste, legte er sich die lange Zipfelmütze über die Schulter auf der er den Sack legen wollte, so wurde verhindert das feiner Mehlstaub in sein Ohr gelang und er so zu entzündungen kam.

Askop
Administrator


Beiträge: 610

02.05.2013 15:21
#7 RE: Zipfelmützen Zitat · Antworten

Zitat von Heinz Hagel im Beitrag #6
so wurde verhindert das feiner Mehlstaub in sein Ohr gelang und er so zu entzündungen kam.

Das habe ich auch schon so gehört, und zwar von einem zipfelbemützten Möchtegern(laien)müller, der diese Story den Besuchern erzählte und dadurch den Eindruck von Glaubwürdigkeit erwecken wollte.

Manche bilden sich ja ein, dass man allein durch das Tragen einer Zipfelmütze bereits zum Müller wird. Aber ich halte das und die o.g. "Erklärung/Begründung" für eine frei erfundene Geschichte und absoluten Blödsinn. Denn in den alten Mühlen mit offenen Mahlgängen hat es immer gestaubt und zwar nicht nur beim Säcketragen. Aber wenn es staubt, dann setzt sich der Staub nicht nur in ein Ohr. Wenn sich die Müller vor dem Verstauben der Ohren hätten schützen wollen, dann hätten sie eine Mütze mit zwei Zipfeln gebraucht, um beide (!) Ohren zu schützen. Oder eine Pudelmütze bis über beide Ohren oder spezielle Ohrschützer. In einer staubenden Mühle macht es überhaupt keinen Sinn, nur ein Ohr zu schützen!

Also ich kenne ja etliche echte bzw. gelernte Müller, jedoch hat keiner von denen je eine Zipfelmütze getragen. Auch wussten sie nichts von der Zipfelmütze als typischem Bestandteil der traditionellen Berufsbekleidung bei Müllern. Denn wenn es mit der Zipfelmütze wirklich so gewesen wäre, warum hätte man dann diese angebliche Tradition abschaffen wollen oder sollen? Die Müller von heute könnten doch ebenso gut eine Zipfelmütze tragen, schon allein wegen der Tradition - die sich ja auch bei anderen Berufsständen erhalten hat: Zimmerleute, Bäcker/Konditoren, Schornsteinfeger usw.

Nein, ich halte die Zipfelmütze nach wie vor für eine Legende ... die irgend Jemand mal aus Unkenntnis ins reale Leben transloziert hat und die seither als vermeintliche Wahrheit angesehen wird.

Glück zu!

Mehltheuer



Beiträge: 699

03.05.2013 15:37
#8 RE: Zipfelmützen Zitat · Antworten

Als gelernter Müller war die einzige Zipfelmütze, die ich trug, aus Latex ... und die trug ich nicht auf dem Kopf.

Gruß aus der Klapsmühle!
Paul



Andere haben so nutzlose Steinhaufen gebaut, die Pyramiden genannt werden, ich baue lieber Mühlen, die nützen wenigstens den Menschen.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz