Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 476 mal aufgerufen
 Kurioses und Vermischtes
ultratrieur



Beiträge: 2.209

17.08.2010 09:39
Absurdes Fundstück aus dem Netz Zitat · Antworten



Gefunden auf www.zum-muehlencafe.de und betitelt mit:

Zitat
Modell einer Paltrock- Mühle



Da kann man sich doch nicht genug wundern... haben die da nicht was vergessen? Gerät die öffentliche Wahrnehmung von "Mühle" nun schon so abstrakt, dass das Gebilde nicht einmal mehr Kasten / Haus und Flügelkreuz braucht? Reicht jetzt schon eine Windrose auf einem Rollenkranz, um eine Mühle zu sein?? Wie weit kann man das noch auf die Spitze treiben? Paltrockmühle Oehna - voll betriebsfähig mit einem Drehkranz, monmentan in Sachesen auf einer Turmmühle verbaut... oder Bockmühle Wulfersdorf - voll betriebsfähig mit einem Wellkopf, der sich jedoch in Straupitz dreht ?

Oder ist das auf dem Bild so ein Zwischenstadium wie beim Blechsilobau, wo man ja auch erst das Dach am Boden liegend montiert und dann nach und nach, Ring für Ring nach oben drückt?

Fragen über Fragen...

Grüßli

Flrian



Flo der Liebe

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 P110710_16.45_[01].jpg 
Askop
Administrator


Beiträge: 610

17.08.2010 11:32
#2 RE: Absurdes Fundstück aus dem Netz Zitat · Antworten

Zitat
Modell einer Paltrock-Mühle

Ähhhmmm ... soooo verkehrt finde ich das gar nicht mal.
Man müßte nur die Überschrift ändern in "Modell des Windrosengetriebes einer Paltrock-Mühle" (geniale Vorrichtung, damit sich die Mühle durch Ausnutzung der Windkraft automatisch bzw. selbständig wieder "zum Wind hin" stellen kann, wenn sich die Windrichtung geändert hat).

Könnte es denn nicht sein, dass der/die Schöpfer gar nicht die Absicht hatte(n), das Modell eines kompletten Paltrocks (als Mühle) darzustellen, sondern vielmehr nur ein Funktionsmodell des Paltrock-Krühwerks mit Windrose?

Ich frage ja nur mal!

Glück zu!

de twilling



Beiträge: 175

17.08.2010 12:08
#3 RE: Absurdes Fundstück aus dem Netz Zitat · Antworten

Hallo Klaus,


Da es sich um eine „Mühle“ aus Meck-Pomm handelt, will ich gleich Mal für Aufklärung sorgen.

{Foren-Edit on}Hier hatte Ingo noch mal das gleiche Bild von Florian eingestellt. Habe es entfernt, um den Seitenaufbau zu verkürzen. Unser armer Ingo hat ja leider kein DSL, tssss .... {Foren-Edit off}

Das Bild stellt natürlich KEINE Windmühle dar.
Das wäre an dieser Stelle auch schlecht möglich, so genau zwischen 3 historischen Windmühlen.

Wie Klaus schon richtig vermutet, soll das Modell vielmehr die Arbeit der Windrose demonstrieren. Viele Besucher können sich überhaupt nicht erklären, wie dieses System funktioniert. Leider kann man zu deren Sicherheit die Massen nicht in diesen sensiblen und vor allen Dingen gefährlichen Bereich reinlassen.

Aus dem Grund hat man so ein Modell aufgebaut. Dabei hat man die Rollbahn einer Paltrockmühle aus der Uckermark vor dem Verschrotten gerettet und die Windrose ergänzt. Funktioniert sogar. Beim Drehen der Windrose bewegt sich die Plattform.

Warum der Schreiberling was von Mühle faselt,
na ja, die können halt auch nicht alles wissen.


Bis denne

Ingo


P.S. Und wer mal wissen will, welche Mühle im Hintergrund steht, kiekt einfach mal auf diese Datenbank:
www.zwillingswindmuehlen.de

ultratrieur



Beiträge: 2.209

17.08.2010 12:30
#4 Paltrock in der Uckermark?? Zitat · Antworten

Man O Man, da fällt mir doch eigentlich nur Klein Ziethen ein... oder war in Bertikow bei Familie Wendt tatsächlich noch etwas zu finden? Soo viele Paltröcke gab's in der Ecke ja nicht.

Übrigens, kann sich jemand hier erklären, was es mit www.paltrock.de auf sich hat?

Gruß

Flrian



Flo der Liebe

windmueller ( gelöscht )
Beiträge:

17.08.2010 15:56
#5 RE: Paltrock in der Uckermark?? Zitat · Antworten

Zitat von ultratrieur
Übrigens, kann sich jemand hier erklären, was es mit www.paltrock.de auf sich hat?

Der Wirt hat bis vor kurzem noch das Lokal neben der Paltrockmühle in Asel gehabt, ist dann nach Hildesheim gegangen und hat den Namen seiner Kneipe mit genommen, deshalb heißt die Paltrock.


lg heiko

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz