Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.115 mal aufgerufen
 Aus- und Weiterbildung
Seiten 1 | 2
Schmiede



Beiträge: 509

30.10.2010 08:49
#21 RE: Öl in Oldendorf bei Melle Zitat · Antworten

Hallo Franz Josef,
wenn Du schreibst.

Zitat
Zitat FJ:Bei dieser speziellen Mühle kommt aber auch erschwerend hinzu, dass sie von Andreas' und meinem gemeinsamen "Freund" betrieben wird.


Diese Mühle habe ich nie betreten oder im Original gesehen! Ich kenne sie nur durch Erzählungen vom 1 Vorsitzenden dem angeblichen Mühlenbauer Gerd Möller! Des Weiteren kenne ich sie aus der Presse und aus Erzählungen der Oldendorfer Bürger.

Zitat
Zitat FJ: Aber an dieser Mühle in Ostenwalde haben sich schon mehrere Personen bzw. Mühlenvereinigungen die Finger verbrannt oder Lehrgeld gezahlt.


Mir war nur bekannt das der 1 Vorsitzende sehr eigenwillig und seiner Meinung nach hoch nein höchst intelligent ist.
Dieser Herr und seine Freunde besitzen den goldenen Schlüssel zum Olymp der Mühlenbautechnik!
Sie sind einzigartig und bereichern durch ihre grenzenlose Erfahrung die norddeutsche Mühlenwelt.
Wenn es einen Himmel gibt, wo unser Gott wohnt, dann gibt es noch etwas dadrüber!
Etwas dadrüber was alle Herrlichkeit überstrahlt und zu dem nur ausgewählte aus der Mühlenvereinigung Niedersachsen Bremen zutritt haben!

Nun mal Butter bei die Fische, warum verbrennt man sich die Finger an dieser Mühle.

Fragen über Fragen

Gruß aus der Schmiede!
Andreas
[line]
Wer nicht lesen will, der soll es sein lassen!

JHV



Beiträge: 129

30.10.2010 11:46
#22 RE: Öl in Oldendorf bei Melle Zitat · Antworten

Moin zusammen,

Soweit ich weiß, funktioniert die Mühle zu Demonstrationszwecken. So habe ich es erlebt, als ich am Mühlentag 2008 dort war. Leider brach das Schütz vom Gerinne, so dass das Wasser aus dem Stauteich sich ersteinmal komplett über das Wasserrad ergoss, bis es irgendwie notdürftig repariert wurde. Produziert wird dort - meine ich - nicht gewerblich, aber es kann sein, dass man wie in Salzkotten etwas Öl kaufen kann. Der "Ölmüller" lief dort auch herum, da ich ihn ansonsten nicht kenne, gehe ich jetzt aber nicht näher darauf ein.

Übrigens: Da die Mühle nicht besonders gut ausgeschildert ist, habe ich mich auch spontan verlaufen, allerdings bei diesem Anlass die Reste einer anderen Wassermühle (eiserne Radwelle und Mauerreste) direkt unterhalb von Gut Ostenwalde entdeckt. Weiß jemand, welche Mühle das einmal war?

Glück zu!
Jochen

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz