Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 496 mal aufgerufen
 Mühlenerhaltung und -betreibung
Askop
Administrator


Beiträge: 610

17.11.2010 22:05
Fragen zur Windmühle Vlotho-Exter Zitat · Antworten

Der Artikel ist ja schon etwas älter, wirft aber trotzdem einige Fragen auf.

Zitat
Bis auf die Mahltechnik ist alles tipptopp. "Die Mehlpfeifen müssen noch erneuert werden, damit das Mehl auch abgefüllt werden kann", erläutert Klaus Wöhler. Zudem ginge es darum, den Kupplungsmechanismus wieder herzustellen. Im September werde man so weit sein, nach historischem Vorbild Korn zu mahlen. Und dann soll überlegt werden, wie es weitergeht. Ein Backhaus ist im Gespräch.

Quelle: http://www.vlothoer-anzeiger.de/lokales/...h_zum_Fest.html

Na ja, in dieser Region haben ja Backhäuser einen recht hohen Stellenwert bei den Mühlenvereinen. Aber das interessiert mich nicht weiter. Interessanter finde ich dieses Foto in dem Artikel:



Ich kenne die Vlothoer Mühle nicht! Manches aber erscheint auch auf dem Bild sehr seltsam: z.B. die halbseitige (?) Galerie, Windrose zzgl. Gaffelrad, und mit dem "Mühlenkörper" kann ich gar nichts anfangen: kein Turm, kein Achtkant, kein .... ich weiß nicht, was überhaupt.
Und noch was: ist das ein echter Durchfahrtholländer?

Weiß jemand etwas zur Sanierungsgeschichte und ob inzwischen irgendwas funktioniert (außer dem Backhaus)?

Glück zu!

RMarchiv
Co-Admin


Beiträge: 276

17.11.2010 22:15
#2 RE: Fragen zur Windmühle Vlotho-Exter Zitat · Antworten

Guten Abend Klaus,

soweit mir bekannt ist, war eine bekannte Winsener Mühlenbaufirma an der Restauration beteiligt.
Infos zum Sachstand der Technik dort habe ich leider nicht.
Dafür jedoch einen Link zur Seite der Mühle:
http://www.windmuehle-exter.de/

Viele Grüße,
Carsten



Wenn man bei dem Wort Mama 4 Buchstaben austauscht, erhält man das Wort Bier!

Flachmüller
Mühlenpapst Axel I. (Co-Admin)


Beiträge: 533

17.11.2010 22:36
#3 RE: Fragen zur Windmühle Vlotho-Exter Zitat · Antworten

Zitat von Carsten
soweit mir bekannt ist, war eine bekannte Winsener Mühlenbaufirma an der Restauration beteiligt.

Nicht so ganz, die dir bekannte Winsener Mühlenbaufirma hat die Flügel angehängt, der Rest ist durch den Mühlenbauer Möller gebaut worden.



Mit öligen Grüßen aus Hamburgs ältester Windmühle und jüngster Speiseölmanufaktur!
Qualität seit 1318

Axel

JHV



Beiträge: 129

17.11.2010 23:30
#4 RE: Fragen zur Windmühle Vlotho-Exter Zitat · Antworten

Hallo Klaus,
Ich kenne die Mühle und bin schon oft daran vorbeigefahren. Habe natürlich auch mal gehalten, war aber nie drin. ;-)
Also, die Windmühle Exter steht kurz unterhalb der Kuppe eines Berges und hat zur Hangseite eine Galerie, auf der Bergseite einen Wall zur Bedienung der Flügel und für das Gaffelrad. Soweit ich weiß, ist das original, dass das Gaffelrad an der Kappe ist, ebenso die seltene Konstruktion von einer halben Galerie. Was der genaue Sinn der Doppelkonstruktion an der Kappe ist, kann ich auch nicht sagen. Ansonsten ist der stark konische Turm aus Bruchsteinen aufgemauert, ähnlich der Windmühle(n-Hülle) in Nordhemmern im Mühlenkreis.
Ich habe ein Buch über die Mühlen im Kreis Herford, wo die Mühle steht, das bringen meine Eltern mir demnächst mit, wenn ich mehr weiß, sage ich es dir.

Zumindest die Flügel drehen sich, wie es innen aussieht, weiß ich nicht. Hoffen wir nur, dass es nicht so geht, wie vor einigen Jahren. Da war die Mühle nämlich auch restauriert worden und funktionsfähig, bevor sie wieder vergammelte...

Glück zu!
Jochen

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz