Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 170 mal aufgerufen
 Presseschau
Schmiede



Beiträge: 509

27.04.2011 18:13
Mühlenrad ruht nun im Vorgarten Zitat · Antworten

Mühlenrad ruht nun im Vorgarten Quelle: NWZ
Nach einer Stunde ist der Umzug geschafft. Das Wasser der Lethe hat im Nebenarm wieder freie Bahn.
von Werner Fademrecht
Wardenburg - Wie ein übergroßes Wagenrad hängt die Konstruktion aus Holz und Metall am ausgefahrenen Kran neben der Wardenburger Wassermühle. Hinterm Steuer des Teleskop­laders betätigt Kai Schröder vorsichtig ein paar Hebel. In den fast vier Meter durchmessenden Holzring kommt Bewegung: Zentimeter für Zentimeter schwebt er – nur wenige Meter von der Hauswand entfernt – über dem Wasser der Lethe, deren Nebenarm das heute als Gaststätte genutzte Gebäude umfließt.
Fluss hat wieder freie Bahn
„Wir haben den Wasserzulauf zum Rad der Mühle schon seit Wochen blockieren müssen, weil das Holz marode wird und die Lagerwelle gebrochen ist“, erzählt Pächter Oliver Boelssen und liefert damit gleichzeitig die Erklärung für die Aktion. Damit der Lethe-Seitenarm auf Dauer nicht zum stehenden Gewässer mit all seinen Nachteilen – Geruchsentwicklung, und Insektenbildung – werde, müsse der Fluss dringend wieder laufen.

Gruß aus der Schmiede!
Andreas
[line]
Wer nicht lesen will, der soll es sein lassen!

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz