Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 446 mal aufgerufen
 Wer kennt ... wer weiß ...?
Askop
Administrator


Beiträge: 610

03.11.2011 17:58
Ölmühle "De Bonte Hen", Zaanse Schans/Holland Zitat · Antworten

Bislang kannte ich in Zaanse Schans nur "De Zoeker" als einzige Ölmühle, die in Betrieb war und offen zur Besichtigung. "De Bonte Hen" ist mir komplett neu, seit wann arbeitet die wieder? Was wird gepresst?



Könnte es sein, dass dafür "De Zoeker" dicht ist?

PS.: Was bedeutet eigentlich "De Bonte Hen" auf Deutsch? Google-Übersetzer interpretiert das als "Rattenfänger von Ihnen".

Glück zu!

Mehltheuer



Beiträge: 699

03.11.2011 19:11
#2 RE: Ölmühle "De Bonte Hen", Zaanse Schans/Holland Zitat · Antworten

Als ich 2008 da war, haben beide Mühlen gearbeitet,
de Zoecker allerdings nicht Samstags.

Prudukte waren bei De Zoeker irgendwelche Kokosextrudate damals,
bei De bonte Hen Leinsaat, beides für industrielle Verwendung
und nicht für Humanernährung.
So wie ich den Kollegen bei De Zoeker verstanden habe,
war er neben der Sägemühle und der Papiermühle, der
einzige hauptberufliche Windmüller an der Schans.
Was da wohl passiert ist?

Gruß aus der Klapsmühle!
Paul



Andere haben so nutzlose Steinhaufen gebaut, die Pyramiden genannt werden, ich baue lieber Mühlen, die nützen wenigstens den Menschen.

Askop
Administrator


Beiträge: 610

03.11.2011 19:52
#3 RE: Ölmühle "De Bonte Hen", Zaanse Schans/Holland Zitat · Antworten

Zitat von Mehltheuer
Als ich 2008 da war, haben beide Mühlen gearbeitet, de Zoecker allerdings nicht Samstags.
Prudukte waren bei De Zoeker irgendwelche Kokosextrudate damals, bei De bonte Hen Leinsaat, beides für industrielle Verwendung und nicht für Humanernährung.

Na ja, anno 2000 war ich an der Schans. Der Müller in "De Zoeker" war so um die 35/40 und hat Erdnussöl gepresst ... im Auftrag von Unilever zur "industriellen Verwendung" - das Zeug landet also in den unzähligen Margarinemarken, die sich der Lebensmittelkrake unter den Nagel gerissen hat (Becel, Bertolli, Flora, Homa, Lätta, Rama, Sanella & Co.). Wird heute wohl kaum anders sein?

Hast Du noch den Eintrittspreis im Kopf?
War vor 11 Jahren schon recht heftig ... im Vergleich zu anderswo.

Glück zu!

Mehltheuer



Beiträge: 699

04.11.2011 06:52
#4 RE: Ölmühle "De Bonte Hen", Zaanse Schans/Holland Zitat · Antworten

Sorr hast recht Erdnüsse, aber eirgendwie expandiert/extrudiert, also vorbearbeitet.
Eintrittspreis jeder Mühle: 3 Euro, der höchste den ich kenne.

Gruß aus der Klapsmühle!
Paul



Andere haben so nutzlose Steinhaufen gebaut, die Pyramiden genannt werden, ich baue lieber Mühlen, die nützen wenigstens den Menschen.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz