Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 618 mal aufgerufen
 Müllerei & Mühlentechnik
Askop
Administrator


Beiträge: 610

21.11.2011 11:54
Schälmaschine oder Scheuermaschine? Zitat · Antworten

Zitat von Mehltheuer
Die Schälmaschine ist hier eher eine art "Scheuermaschine", um das Korn ein bisschen anzutasten und zu polieren. Geschält wird hier nicht ...

Stimmt natürlich: unsere Schälmaschine ist eine Scheuermaschine mit Schlagleisten und Steinmantel zum Entfernen der äußeren Holzfaserschicht. Die Schale (Kleie) samt Aleuronschicht soll ja erhalten bleiben, um diese (möglichst) sauber ausmahlen zu können.

"Gegen die Gesamtschälung zu Graupen spricht die Erfahrung, dass man ein Korn nie 100prozentig von den Schalenteilen befreien kann. Etwas bleibt daran hängen, und diese kleinen Schalenreste zerpulvern durchweg zu feinen Stippen, so daß das Mehl eines völlig geschälten Weizens oder Roggens dunkler ist, als wenn nur die Holzfaser entfernt wird... Das ist der Grund, weshalb die überwiegende Zahl der Schälmaschinen am Schlägerprinzip festhält, obwohl dieses, wie wie bisher überhaupt kein Schälprinzip, Vollkommenheit beanspruchen kann. Es ist aber das beste, denn denn die Abschälung der Holzfaser schont die Schalenschichten, wenn die Holzfaser auch nicht 100prozentig entfernt werden kann. Die nach der Schälung folgende Bürstung des Getreides soll hier noch anhängende Holzfaser entfernen." (Leo Hopf: Taschenbuch für Müllerei u. Mühlenbau, II. Aufl. 1938, S. 176)

Zitat von Mehltheuer
Geschält wird hier nicht ...

Na dann erkläre doch mal bitte den Unterschied zwischen Scheuern und Schälen bzw. zwischen Scheuermaschine und Schälmaschine als Teil der Reinigung. Also nicht die Totalschälung zu Graupen, weil ... das gehört erstens nicht zur Reinigung und zweitens ist das hinreichend bekannt.

Glück zu!

Mehltheuer



Beiträge: 699

21.11.2011 18:00
#2 RE: Schälmaschine oder Scheuermaschine? Zitat · Antworten

Der Hauptsächliche Unterschied zwischen Schälen und Scheuern?
Die Intensität der Bearbeitung.

In meiner Ausbildungsmühle und in anderen Mühlen, wird
immer nach Netzen und Abstehen gescheuert, so eine
Schalennetzung vor dem I. ist bei Weizen heutzutage
kaum Praktiziert.
Auch bei dem obigen Diagramm ist das ähnlich.
Durch das Scheuern vor der Vermahlung, also
die Weißreinigung soll der letzte Dreck entfernt werden bzw.
Holzschicht abgeschliffen,
hier auch noch abgebürstet, was viele heute gerne
auch machen würden, nur Bürste bei den Leistungen???

Gruß aus der Klapsmühle!
Paul



Andere haben so nutzlose Steinhaufen gebaut, die Pyramiden genannt werden, ich baue lieber Mühlen, die nützen wenigstens den Menschen.

Askop
Administrator


Beiträge: 610

21.11.2011 19:20
#3 RE: Schälmaschine oder Scheuermaschine? Zitat · Antworten

Zitat von Mehltheuer
Der Hauptsächliche Unterschied zwischen Schälen und Scheuern? Die Intensität der Bearbeitung.

Okay, dann deckt sich das ja mit meiner Meinung. Beides ist Schälen, aber beim Scheuern wird eben nur ganz zart geschält. Beides wird mit der gleichen (Schäl)Maschine gemacht. Und meine Verwirrung kam ja nur daher, weil Du sagtest: Da wird nicht geschält, sondern nur gescheuert. Was aber nun geklärt sein dürfte.

Glück zu!

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz