Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 150 mal aufgerufen
 Mühlenerhaltung und -betreibung
Askop
Administrator


Beiträge: 610

17.08.2013 13:44
Spreewehrmühle Cottbus Zitat · antworten

Zitat von Der Märkische Bote am 26.07.2013
Klappert nicht mehr
Die Mühle am Fluss benötigt einen kompetenten Betreiber / Unterm neuen Dach soll endlich die fachgerechte Rekonstruktion stattfinden

Cottbus (MB). Mit kleinteiligen Reparaturen an der hölzernen Tragkonstruktion des Gebäudes soll Mitte August eine neue Sanierungs-Phase der Spreewehrmühle beginnen. Das technische Denkmal bekommt ein neues Dach. Bis Ende September wird der Dachdeckermeisterbetrieb Kühn aus Burg, der die Ausschreibung gewann, die Arbeit erledigt haben.
Für die dringend en Reparaturen hat die Stadt eine Denkmalfördermittel-Zusage über 30000 Euro aus dem Haushalt des Bundesbeauftragten für Kultur und Medien bekommen. Aus dem kommunalen Haushalt, so die Bedingung des Fördermittel-Gebers, müssen gleichfalls 30000 Euro fließen.
Der fleißige Mühlenverein hat zugesagt, ehrenamtlich Baufreiheit für die Handwerker zu schaffen. Die Mühle bleibt also für den Rest des Sommers - wieder einmal - geschlossen.
Ende 2012 hatte die Stadt durch den letzten deutschen Fachbetrieb für historischen Mühlenbau die Lager der Mühlradwelle erneuern lassen. Außerdem wurde endlich, nachdem seit Jahren am Objekt gezimmert wurde, ein mühlentechnisches Gutachten mit Restaurierungskonzeption in Auftrag gegeben, das nun vorliegt. Ein Fördermittelantrag für die Restaurierung der Mühlentechnik ist nun ebenfalls unterwegs und darf auf Unterstützung des Landesdenkmalamtes hoffen.


Foto: Hnr.

Die Spreewehrmühle in ihrer schönen Kombination aus technischem Denkmal und gut geführter Gastronomie gehört seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Ausflugszielen der Cottbuser. In der Mühle steckt das Potenzial eines überregional bedeutsamen Magneten, denn funktionstüchtige Wassermühlen sind im flachen Land selten. Mit dem Management eines solchen wertvollen Objektes ist aber ein Verein allein, wie in diesem Falle, überfordert. Er kann Partner, nicht aber Betreiber sein. Die Stadt bleibt in der Pflicht.

Zum Artikel: http://www.cga-verlag.de/2013/130727muehle.php

Glück zu!

Flachmüller
Mühlenpapst Axel I. (Co-Admin)


Beiträge: 533

17.08.2013 15:51
#2 RE: Spreewehrmühle Cottbus Zitat · antworten

Hallo Klaus,
ich drücke Dir sämtliche Daumen, das Du auch diese Mühle, die ja jetzt direkt vor Deiner Haustür liegt, genauso zur neuen Blüte bekommst, als die in Straupitz blühende.



Mit öligen Grüßen aus Hamburgs ältester Windmühle und jüngster Speiseölmanufaktur!
Qualität seit 1318

Axel

Askop
Administrator


Beiträge: 610

17.08.2013 23:28
#3 RE: Spreewehrmühle Cottbus Zitat · antworten

Zitat von Flachmüller im Beitrag #2
Hallo Klaus,
ich drücke Dir sämtliche Daumen, das Du auch diese Mühle, die ja jetzt direkt vor Deiner Haustür liegt, genauso zur neuen Blüte bekommst, als die in Straupitz blühende.
Das kannste knicken!

Spreewehrmu?ller Ra?disch mit Mu?hlenprinzessin 2013.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Ich kann ja dieses zipfelbemützte Rumpelstilzchen (Vors. vom Spreewehrmühlenverein) nicht einfach aus der Mühle schmeißen.

Spreewehrmu?ller in Oberwiesental(4) 2013.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) Bin in letzter Zeit mehrmals dort gewesen, aber mit dem ist nicht zu reden. Seiner Meinung nach weiß er alles (besser), kann alles (alles) und braucht weder Hilfe noch Ratschläge. Bildet sich ein, ebenfalls ein "Mühlenspezialist und -fachmann" zu sein, hat aber keine wirkliche Ahnung von der Mühlengeschichte, der Müllerei, wie man und wo Geld locker macht und eine Mühle peu á peu zum Laufen bringt. Zumindest soweit, dass sie sich von selber trägt. Viel mehr Ahnung hat er von (laufend wechselnden) "Mühlenprinzessinnen", mit denen er laufend zu unbedeutenden Treffen irgendwelcher "Majestäten" unterwgs ist.





Spreewehrmu?ller in Oberwiesental(1) 2013.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) Spreewehrmu?ller in Oberwiesental(2) 2013.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Nee nee, ich bin ja unlängst 70 geworden und habe graue Haare genug ... muss ich nicht noch mehr haben!

Glück zu!

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor