Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 449 mal aufgerufen
 Mühlenerhaltung und -betreibung
Askop
Administrator


Beiträge: 610

14.07.2010 23:51
Muß uns das interessieren? Zitat · Antworten

Lest bitte mal diesen Artikel. Muß uns so etwas interessieren, wenn es um "Mühlenkunde und Mühlenerhaltung" geht?

Meine Meinung: Die Schaffung bzw. Umnutzung einer technikfreien (Mühlen)Hülle ist alleinige Sache von Architekten bzw. Baumenschen und des Bauherren. Am Ende der Aktion gibt es lediglich eine Wohnung, Gaststätte, ein Hotel und anderes Mühlenfremdes mehr in Deutschland. Das braucht m.E. keine fachkundige Begleitung von Mühlenfachleuten und Mühlenvereinen. Die schaffen es ja nicht mal, sich um die noch reichlich vohandenen echten Schätze der historischen Mühlenlandschaft zu kümmern.

Eure Meinung? Würde mich echt interessieren!

Grieß & Grütze!
Klaus

PS.: Wenn man einen solchen Presseartikel wie oben liest, treibt's dem echten Mühlenfreund die Tränen in die Augen: "Übernachten für 27 €!" Na wie toll, wieder eine Mühle weniger (außer der baulichen Hülle). Für solche Meldungen aber ist das Forum hier nicht gedacht, denn sie helfen nicht und können auch nichts mehr ändern, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Es macht eher traurig. Wer sich trotzdem für so etwas interessiert, kommt z.B. in Toralfs "Mühlenpresseforum" und den Ergebnissen von dessen unterschiedslosen Sammelwut voll auf seine Kosten.

Bitte nicht falsch verstehen: Berichte über "echte" Mühlen bzw. Aktivitäten zu deren Erhalt sind natürlich immer interessant und auch hier gerne willkommen.

Glück zu!

FJ ( gelöscht )
Beiträge:

15.07.2010 20:58
#2 RE: Muß uns das interessieren? Zitat · Antworten

Hallo Klaus,

dann will ich mal deinem Aufruf nachkommen und meine Meinung zu diesem leidigen Thema kundtun.

Im Augenblick schaue ich kaum noch in die Presseartikel. Wenn ich es mir recht überlege, interessiert es mich allerdings schon, was an anderen Mühlen so passiert. Aber weil eben so viel uninteressantes in dem Presseforum steht, durch das man sich durchkämpfen muss, lässt man es gleich bleiben. D. h. also, ich stimme dir zu. Artikel über einigermassen "lebende" Mühlen (ich will das jetzt hier nicht genau definieren) sollten auf jeden Fall weiter aufgeführt werden. Berichte über umgenutzte Mühlen müssen nicht sein.

Wenn jetzt jeder Zeitungsartikel hier veröffentlicht wird, in dem das Wort "Mühle" erwähnt wird, dann schaut als Folge keiner mehr in die Presseschau, und dann kann man sich die Arbeit auch eh schenken. Die Hits auf der Presseschauseite sagen ja auch schon dazu was aus.

Der andere Vorschlag von dir, die Überschriften etwas aussagekräftiger zu gestalten macht allerdings auch Sinn. Evtl. kann man die Presseschau ja auch noch unterteilen in zwei Bereiche (vielleicht in "interessante Artikel" und "Andere"). Ich meine, so habe ich das vorsichtig genug ausgedrückt. Wenn dann keiner mehr in "Andere" schaut, bleiben die Artikel eh aus.

Franz Josef

ultratrieur



Beiträge: 2.209

09.08.2010 09:54
#3 Ja, ich denke schon, dass das interessiert Zitat · Antworten

Wie sich das in diesem konkreten Fall verhält, kann ich nicht sagen, da ich die Mühle nicht persönlich kenne - aber so ganz grundsätzlich besteht eine Mühle für mich aus mehr als nur ihrer Technik. Es gibt durchaus Fälle einer techniklosen Hülle, die aber aufgrund ihrer Lage oder als Ensemble mit Müllerhaus, Bäckerei etc. oder als Teil einer Stadtanlage so herrausragende Bedeutung hat, dass dies allein den Denkmalwert begründet. Da wäre es absolut sträflich, sich NICHT mit dem Objekt zu beschäftigen.

Als Beispiel fällt mir da in meiner Heimatstadt eine als Mühle und als Gebäude vollständig wertlose (Gezeiten-) Wassermühle bzw. deren Nachbau ein. Gäbe es nicht dieses Haus in Form der alten Mühle, wäre das komplizierte historische Stausystem der Schwinge wohl noch weniger Leuten bekannt bzw. wären die noch vorhandenen wasserbaulichen Anlagen (siehe Bild) vollends unverständlich.



Und das Thema der Tidenmühlen an den Seitenflüssen der unteren Elbe wäre allemal eine umfassende Erforschung und Dokumentation wert, und zwar von Leuten, die etwas von der Materie verstehen!

Grüßli


Flrian



Flo der Liebe

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz