Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 359 mal aufgerufen
 Windmühlen
Askop
Administrator


Beiträge: 610

06.08.2010 23:07
Novum: Runde Rohrsteckruten!!!??? Zitat · Antworten

Axel Strunge hat mir dankenswerterweise ein Exemplar seiner DVD "Wind von vorn" geschenkt.
Die 8 mm-Schmalfilmaufnahmen des Herrn Pöge bis 1962 zeigen zwar "nur" meist drehende Windmühlen von außen (in SH, NS und DK), einige vereinzelte Sequenzen finde ich aber hochinteressant. Mitunter auch traurig-wehmütig, wenn z.B. eine komplette Flügelwelle samt Kammrad und Flügelkreuz von der Mühle kracht bzw. per Trecker und angebundenem Seil heruntergezogen wird und am Boden zerschellt. Ebenso die herzzereißende "Entsorgung" eines Windrosenbockes (na ja, wie wohl vormals auch bei uns in Straupitz, leider).

Regelrecht verblüfft bin ich von den im Film gezeigten runden bzw. Rohrsteckruten der Ebkensschen Mühle in Barßel/Krs. Cloppenburg. Wow, wußte gar nicht, dass es sowas gegeben hat!!!

Die Mühle von 1854 zeigt ja auch heute noch einige Besonderheiten wie den betonierten Achtkant, Reste einer Ölmühle und die Verwendung von sehr viel Eisen für Tragwerk und Antrieb (Flügelwelle, Kammrad mit Bandbremse, König, Nebenkönige, Daumenwelle u.a.m.)

Ich war 2x in der Mühle, die heute Kastenruten trägt. Einen Hinweis auf diese frühere Flügelkonstruktion mit runden Ruten habe ich nicht finden können. Hier zeigt sich nun genau das, was z.B. Florian alias Ultra- oder Schneckentrieur immer so bedauert: dass mit den heutige Sanierungen und Rekonstruktionen vielfach auch die frühere Vielfalt verschiedenster Flügelbauarten wegsaniert bzw. vernichtet wird wie z.B. an der Oberahmer Peldemühle, wo sich heute mit fadenscheiniger "Begründung" ein regional sehr untypisches Fokk-Flügelkreuz dreht.

Zu den Fotos unten: links ein Screenshot aus dem Film (etwa bei 26 Min.), rechts ein Foto von 2007.

Zu den (runden) Rohrsteckruten:
Warum wohl hat man das erfunden? Durchgesetzt hat es sich ja nicht.
Okay, man braucht keine Heckscheidenlöcher, die ja bei Holzruten meistens immer auch Feuchtbiotope sind.
Und ich könnte mir vorstellen, dass sich das Flügelprofil durch Verdrehen der Schellen auf dem Rohr nachträglich relativ einfach ändern läßt - im Gegensatz zur Kastenrute.

Wie man sieht, ist das Steckrutenrohr konisch bzw. verjüngt sich zur Spitze hin. Aus welchem Material mag das Rohr gewesen sein? Und wie hat man das im Wellkopf befestigt?

Gibt es heute noch so etwas zu sehen, wenn ja, wo?

Glück zu!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Runde Flügelrute in Barßel-Niedersachsen.jpg  Ansicht(2).JPG 
ultratrieur



Beiträge: 2.209

10.08.2010 15:52
#2 RE: Novum: Runde Rohrsteckruten!!!??? Zitat · Antworten

Gerüchteweise hatte ich von der Existenz solcher Merkwürdigkeit gehört... als ich dann bei Carsten zum ersten Mal die DVD geguckt habe, war das Erstaunen trotzdem groß...

Irgendwie kam's mir so vor, als hätte ich das auch mal in einem Buch gesehen... ein Griff in den Bücherschrank neben mir und ich halte

"2.300 Meister-Prüfungsfragen [...] des jungen Müllermeisters" Hrsg. von Altnazi und Judenhasser Theodor Fritsch - 1910 in den Händen. S. 87, Bild 43 / 44 zeigt's. Die Zeichnung ist eher nichtssagend, der Text aber die Wiedergabe wert:

Zitat
Windmühlenflügel aus Eisen- oder Stahlrohr. Die einzelnen Rohre werden an das Mittelrohr mit dem Vierkant aufeinander geschoben und vernietet. Das Heck wird durch Schellen auf dem Flügelrohr angeschraubt; es ist in seiner Stirnebene verstellbar.



Klaus hatte also Recht, das Flügelprofil konnte relativ einfach verändert werden!!



Flo der Liebe

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 ei_20100810152724.jpg 
Askop
Administrator


Beiträge: 610

10.08.2010 18:42
#3 RE: Novum: Runde Rohrsteckruten!!!??? Zitat · Antworten

Zitat von ultratrieur
Klaus hatte also Recht, das Flügelprofil konnte relativ einfach verändert werden!!

Na fein, dann möchte ich für uns auch so etwas haben. Aber das dürfte wohl daran scheitern, dass sich dafür vermutlich kein Mühlenbauer finden ließe ... Oder doch?

Wenn man wenigstens irgendwo ein Original zur Anschauung aufgehoben hätte!!! Doch wie es aussieht, hatte das wohl niemand interessiert und für nötig erachtet ... auch nicht die Denkmalschutzbehörden im Falle Barßel. Traurig, aber anderswo auch heute noch bittere Realität ... zumindest an historischen Mühlen.

Glück zu!

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz