Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 2.826 mal aufgerufen
 Mühlen & Müller in der Kunst
Mrs. Curious ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2009 17:22
Zitate und Sprüche Zitat · antworten

Au weia! Nachdem ich mich über Klaus' Witze gerade schlapp gelacht habe (ich komme wieder, ganz bestimmt!), weiß ich jetzt endlich, wo ich meine Lieblingszitate unter die Leute bringen kann.
Und gleich das erste:

Manche Leute sprechen das Gebet um das tägliche Brot so, als betriebe der liebe Gott eine Bäckerei.
(Robert Lembke)

Askop
Administrator


Beiträge: 610

20.11.2009 18:30
#2 RE: Zitate und Sprüche Zitat · antworten

Zitat von Mrs. Curious
...weiß ich jetzt endlich, wo ich meine Lieblingszitate unter die Leute bringen kann.

Tja, wo, wenn nicht hier? Müller sind doch auch bloß Menschen! Da ging es mit Sicherheit nicht immer nur ernst und miesepetrig zu. Manchmal leider aber auch mit traurigem Ausgang ... wie hier:

Von einem unserer Müllervorfahren wird erzählt, dass er gerne in die Wirtschaft gegangen ist. Angeblich konnte er auch Trompete spielen und soll mitunter laut trompetend durchs Dorf marschiert sein, so dass die Leute heimlich einen Vogel zeigten. Ein lustiger Bursche vermutlich.

Eines Tages anno 1881, als er gerade wieder einmal in der Wirtschaft saß, kam von draußen einer reingestürmt und schrie ganz aufgeregt: "Müller Müller, die Mühle brennt!" Potztausend aber auch ... rannte der Müller so schnell er konnte nach Hause. Die Feuerwehr war auch schon da, aber mit Handdruckspritze und Holz- und Ledereimern war da nichts zu retten - die Mühle brannte bis zum EG nieder.

Im Kreisanzeiger stand dann: "Letzte Woche brannte die Straupitzer Windmühle fast vollständig nieder. Als Ursache vermutet der Müller eine starke Erhitzung der hölzernen Flügelwelle." Inwiefern der Schaden von der Brandkasse reguliert worden ist, ist nicht bekannt. Jedenfalls wurde die Mühle innerhalb kürzester Zeit wieder aufgebaut und später mehrfach erweitert zu dem heutigen Komplex mit drei Mühlengewerken unter einem Dach.

Da ja nun schon seit vielen Jahren die Verantwortung für diese Mühle bei mir liegt, lautet mein Wahlspruch auf Grund dieses Ereignisses (nicht das erste und einzigste, denn 4 Brände sind nachweisbar):

Entferne dich nie weiter von der drehenden Mühle, als dass du sie noch sehen oder hören kannst.

Glück zu!

Askop
Administrator


Beiträge: 610

22.11.2009 11:52
#3 Preußisches Toleranzgebot Zitat · antworten

Der Pfarrer bleibt! Wenn er am Jüngsten Gericht nicht mit auferstehen will, kann er ruhig liegen bleiben!

Erwiderung von Friedrich II. (der Große) auf die Eingabe einer Gemeinde, die ihren Pfarrer anprangert, weil dieser nicht an die Auferstehung glaube.

Glück zu!

Mrs. Curious ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2009 07:59
#4 Passt zum Thema Zitat · antworten

"Alles Alte, soweit es den Anspruch darauf verdient hat, sollen wir lieben; aber für das Neue sollen wir eigentlich leben." Theodor Fontane

Askop
Administrator


Beiträge: 610

25.11.2009 15:31
#5 Müllerspruch Zitat · antworten


Müller nutze deine Zeit:
Üb' immer Treu' und Redlichkeit
bis an das kühle Grab,
und hänge stets zur rechten Zeit
die vollen Säcke ab!

Glück zu!

Askop
Administrator


Beiträge: 610

27.11.2009 13:55
#6 Mehlbalkeninschrift Zitat · antworten

Laß frei das Herz von Ängsten sein,
Wenn uns Dein Wetter droht
Weg, bange Furcht! Wir sind ja Dein,
Und lieben Dich Herr Gott


Mit Gottes und guter Freund Hülfe erbauet im Jahre 1858 von H. Richter, Baumstr., F. Richter, Bauherr

Gefunden auf dem Mehlbalken der Franke-Mühle in Tornitz-Werkleitz/Sachsen-Anhalt (bei Schönebeck)

Glück zu!

Askop
Administrator


Beiträge: 610

30.11.2009 19:02
#7 Passt immer! Zitat · antworten


Sage mir, was du von mir denkst,
dann sage ich dir, was du mich kannst!


Glück zu!

Mehltheuer



Beiträge: 687

03.07.2010 22:34
#8 RE: Passt immer! Zitat · antworten

Hallo möchte auch ncoh ein paar Sprüche kloppen:

Alt wie neu immer treu.
Bartbrett Solveigsche Mühle nähe Wesel.

Was DIE(Bäcker) backen,daß wir schaffen.
Mein Ausbilder

Gott schickte die Gesunden in die Welt,
die Kranken aber-die schickte er nach Franken...
Mein Ausbilder

Des kleinen Müllers Tod:
Wenn der Riemen hängt und die Schnecke steht.
[Achtung Zweideutig]

"Nicht so fest stoßen,sonst platzt der Sack"
[Achtung zweideutig]

"Keine Nutten am II.Schrot!!!!"
Ein besoffener Müllerlehrling nach Bordellbesuch

Miller Miller dusty poll,
how many gristings have you stole?
two of wheat,three of rye...
hang the miller six feet higher
Englischer Müllerspruch

Übersetzung:

Müller Müller staubiger "Gehörnter"(Einem Ehemann Hörner aufsetzen)
wie viele Chargen hast du gestohlen?
2 vom Weizen,3 vom Roggen
(er)hängt ihn 2 meter (6 feet)Höher

Eine Mühle die nicht läuft,is wie ein Müller der net säuft
Altbekannter Müllerspruch aus einem Lied

"Ich wars net,daß war die GPM"(GPM=Grießputzmaschine)
Altgeselle nachdem diese in der Nachtschicht vollkommen
verschanzt war.

Müllersleben von Gott gegeben,Steine schärfen bei Nacht
das hat der Teufel gemacht...
Alter Müllerspruch

Altes Brot ist nicht hart,kein Brot das ist hart!!!
Nicht nur Müllerspruch

"Stein auf Stein,lass es sein!"
Alter Müllerspruch

Gruß aus der Klapsmühle!
Paul



Andere haben so nutzlose Steinhaufen gebaut, die Pyramiden genannt werden, ich baue lieber Mühlen, die nützen wenigstens den Menschen.

Askop
Administrator


Beiträge: 610

03.07.2010 22:54
#9 Ein Müller, der nicht säuft (Vollversion) Zitat · antworten

Zitat von Mehltheuer
Eine Mühle die nicht läuft,is wie ein Müller der net säuft.

Das kenne ich so:

Eine Mühle, die nicht läuft,
ein Müller, der nicht säuft,
ein Mädel, das nicht stille hält:
das taugt auch nicht für diese Welt!

Glück zu!

Mehltheuer



Beiträge: 687

13.11.2011 07:45
#10 RE: Ein Müller, der nicht säuft (Vollversion) Zitat · antworten

Habe noch ein paar:

Die Müller sind Fürsten, die saufen wenn sie dürsten. Wenn sie kein Geld mehr haben dann liegen sie im Mühlengraben!

Benutze Müller deine zeit mit Ordnung, Fleiß und Redlichkeit,einst steht auch deine Mühle still, wenn Gott der Herr es also will.

Müller sein ist manchmal schwer, wenn viele Schanzhaufen liegen umher.
Da hilft nur Schaufel und Besen, und das Schanzen ists gewesen.

Liegt der Müller Montag auf'm Sack, dann hat er seinen Ruhetag!

"Wenn ich eine Mühle hätt'
Und ein schönes Weib im Bett
Und bräuchte keine Steuern zahlen,
Dann würd ich ohne Sorgen mahlen."

Wenn es in der Mühle knallt lief was falsches durch den Spalt!

Gruß aus der Klapsmühle!
Paul



Andere haben so nutzlose Steinhaufen gebaut, die Pyramiden genannt werden, ich baue lieber Mühlen, die nützen wenigstens den Menschen.

tannhäuser



Beiträge: 99

13.11.2011 16:13
#11 RE: Ein Müller, der nicht säuft (Vollversion) Zitat · antworten

Der schlümste Moment im Leben eines Müllers?

Wenn die schnecke stehen bleibt und der Riemen runterfällt...

GZ!

Askop
Administrator


Beiträge: 610

15.11.2011 00:15
#12 Und noch einer! Zitat · antworten

Es sind nicht alles Müller,
die eine Zipfelmütze tragen.

----------------------------

Müller,
Mehler,
Roggenstehler!

----------------------------

Stecke einen Müller und einen Schneider in einen Sack,
schüttle kräftig durch und mach den Sack wieder auf.
Wer kommt als Erster heraus?
Ein Lump!

----------------------------

Glück zu!

Mennoccio »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor