Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 329 mal aufgerufen
 Mühlenerhaltung und -betreibung
ultratrieur



Beiträge: 2.209

09.11.2010 15:51
#1 Zettel in Barßel Zitat · Antworten

Lieber Klaus,

ich habe das in diesem Moment rhetorisch runtergespielt, weil es im Vergleich zu dem EIGENTLICHEN Thema des Threads absolut unerheblich war und uns vom EIGENTLICHEN Thema weg geführt hätte. Wir wären in einem Barßel-Bashing gelandet, anstatt uns weiter konstruktiv mit der Technik zu beschäftigen.

Natürlich finde ich diesen Zettel an der Maschine absurd, genau so wie ich die meisten "Bezettelungen" in musealen Mühlen absurd finde - selbst wenn die korrekte Benennung an der richtigen Maschine klebt. Warum? Einfach aus dem Grund, dass der Mühlenunkundige absolut nichts damit anfangen kann. Der steht dann davor und denkt sich im besten Fall "Bürstensichter" () - das hat so die Qualität von Bernd Maywalds "Vorsicht Schild!".

Natürlich kann sowas auch sinnvoll sein, allerdings muss es mit einem anderen Informationssystem kombiniert sein - z.B. einem Faltblatt oder einem Laufzettel, mit dem der Besucher durch das Objekt und damit durch das Mahlsystem geführt wird. Der Zettel an der Maschine dient dann nur dazu, zu verdeutlichen, wo man sich in der realen Welt im Vergleich zum Zettel gerade befindet. In dem Fall würde aber auch eine kleine dezente Nummer oder ein Buchstabe genügen.

Natürlich kann man auch ein "vollständiges" Informationssystem in die Mühle integrieren - also auf Tafeln und Ähnlichem erschöpfend darüber Auskunft geben, was Mehl ist und wie es entsteht. Allerdings sollte man da m.E. gaaanz vorsichtig sein, wenn man nicht die Maschinerie mit Tafeln zubrettern will. Gerade in der arbeitenden Mühle halte ich sowas für schwer machbar ohne den Charakter als Produktionsstätte vollends zu versaubeuteln...

Gruß und GZ!

Flrian



Flo der Liebe

Askop
Administrator


Beiträge: 610

09.11.2010 17:18
#2 Zettel in Hamburg-Wilhelmsburg Zitat · Antworten


(Größeres Foto unten)

Sicherlich auch nicht so toll! Abgesehen von der Ästhetik (besonders am Trichter und "Klüver") ist die Aussagekraft gleich null, denn der unbedarfte Mühlenlaie weiß natürlich nicht, was ein Rüttelschuh ist und welche Aufgabe ihm zukommt. Zumal der rote Zettel auch an falscher Stelle liegt, und so wird gar nicht ersichtlich, sich der Rüttelschuh eigentlich befindet.

Doch auch wenn der Zettel direkt an den Rüttelschuh getackert werden würde, die Sache an sich machts nicht besser und der Besucher wird nicht schlauer.

Bei der Bezeichnung (auch mündlich bei Führungen/Erklärungen) sollten m.E. die regional-sprachlichen Besonderheiten und Unterschiede beachtet werden. Z.B. ist "Klüver" außerhalb des norddeutschen Raumes nicht gebräuchlich.

Glück zu!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Rote Zettel.jpg 
JHV



Beiträge: 129

09.11.2010 19:51
#3 RE: Zettel in Hamburg-Wilhelmsburg Zitat · Antworten

Jaja, ich weiß, dass diese Schilder nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluss sind, zumal wenn sie aus Möglichkeitsgründen nicht an der korrekten Stelle sitzen. Wir müssen uns etwas Neues dafür überlegen und sind im Moment auch dabei, eine Konzeption aufzustellen. Es stimmt auch, dass Besucher mit den reinen Fachbegriffen nichts anfangen können. Allerdings sind auch selten Besucher ohne Begleitung in der Mühle, bei Mühlentagen sind wir in der Regel zu dritt oben und reden uns den Mund fusselig. Gebt uns etwas Zeit, Schautafeln sind in Planung (und in meinem Zuständigkeitsbereich). Aber dazu muss ich auch sagen, dass ich erst seit einem Dreivierteljahr mit von der Partie im Mühlenverein bin und die Technik-Rekonstruktion für mich die absolute Priorität besitzt. Rom ist auch nicht an einem Tag gebaut worden... Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=pVzXV9o3sz8
Wichtig war es nun, die Gelegenheit mit der Technik beim Schopf zu ergreifen, dann geht es mit der Didaktik weiter. Die Schilder kralle ich mir irgendwann in den kommenden Tagen (morgen mit Florian?!) und dann überlege ich mir eine Zwischenlösung bis die Schautafeln stehen. Einverstanden?

Glück zu!
Jochen

Askop
Administrator


Beiträge: 610

09.11.2010 20:10
#4 RE: Zettel in Hamburg-Wilhelmsburg Zitat · Antworten

Zitat von JHV
Die Schilder kralle ich mir irgendwann in den kommenden Tagen (morgen mit Florian?!) und dann überlege ich mir eine Zwischenlösung bis die Schautafeln stehen. Einverstanden?

Ob mit oder ohne Florian: weg damit, weg, weg, weg!

Glück zu!

ultratrieur



Beiträge: 2.209

10.11.2010 09:07
#5 RE: Zettel in Hamburg-Wilhelmsburg Zitat · Antworten

Naja, das mit dem "weg, weg, weg..." müssen wir mal seh'n. Nicht, dass ich wieder meinem früheren Ruf als Abrissbirne gerecht werde.

Zitat
Zieht durch die Lande und hinterlässt nichts als Ruinen...



Von wem war doch gleich der anonyme Brief an Jochim seinerzeit verfasst worden??? 10 oder 15 Jahre danach, könnte man doch mal Namen nennen - Namen nennen

Na, nüscht für unchut - uns wird schon was einfallen so von wegen Museumspädagogik in W'burg!

Gruß und GZ!


Flrian



Flo der Liebe

Askop
Administrator


Beiträge: 610

11.11.2010 22:17
#6 Noch mehr Beispiele Zitat · Antworten

Habe mal paar "Beschriftungs"-Fotos gemacht, nur so als Anregung. Wichtig erscheint mir, dass da nicht nur eine Bezeichnung (z.B. AHI-Ausmahlstuhl) steht, sondern auch das WOFÜR und WIE. Auch die Ästhetik spielt wohl eine Rolle (fürs Auge), also z.B. ein Rahmen (falls machbar).

Am besten wär's ja, wenn man jeden Besucher durch die Mühle führen könnte, alles erklärt und auf Zettel-Schilder-Wald ganz verzichten würde. Geht aber leider nicht immer und überall, bei ca. 33.000 Besuchern im Jahr wie bei uns (jipp, unsere neue Bestmarke) schon mal gar nicht. Aber dazu später mal mehr bzw. ausführlicher.

Tip: Unten auf das jeweilige Bild klicken und im neuen Fenster noch mal das Bild zum Vergrößern anklicken. Dann kann man sogar den Text lesen.

Glück zu!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Horigatter(1).JPG  Horigatter(2).JPG  Vollgatter.JPG  Elevator(2).JPG  AHI-Maschine.JPG  Fahrstuhl(2).JPG  Walzen.JPG 
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz