Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 182 mal aufgerufen
 Presseschau
ultratrieur



Beiträge: 2.209

21.12.2010 10:42
DsdSM - Deutschland sucht den Supermüller... Zitat · Antworten

... und hat ihn mal wieder gefunden!

Heute in der "Südwest Presse":

Zitat
Bester Junior-Müller

Von einer der kleinsten Mühlen in Deutschland kommt der beste Nachwuchs-Müller. Sebastian Dom hat alle Mitbewerber aus dem Feld geschlagen bei den Leistungs-Wettbewerben im Müllerhandwerk.

Smart, 23 Jahre jung, voller Elan, Ideen und Pläne ist der beste Nachwuchsmüller Deutschlands, Benjamin Dom aus Munderkingen. Nach Amerika, China oder Australien will er, um beruflich und überhaupt seinen Horizont zu weiten und neue Erfahrungen zu sammeln, bevor er eines Tages die elterliche Dom-Mühle in der vierten Generation weiterführen wird. Er sieht in dem mittelständischen Familienbetrieb durchaus eine existenzielle Zukunft. "Zumal nun bald ein Wasserkraftwerk hinter der Mühle steht", schmunzelt der junge Mann. Die Eltern sind noch jung und aktiv und führen den Betrieb noch eine Zeit lang weiter.

Sie sind stolz auf ihren Junior, der nach der Ausbildung bei der Aktien-Kunstmühle in Aichach bei Augsburg beim praktischen Leistungswettbewerb "Mühlen-Masters" des Verbands Deutscher Mühlen erster Sieger wurde. Die Ehrenurkunde bescheinigt Benjamin Raphael Dom herausragende Ergebnisse seiner Ausbildung und eine gute Gesellenprüfung. An vier Stationen mussten die sieben Gesellen, die sich für den Wettbewerb auf höchster Ebene qualifizierten, was bereits eine hohe Qualifikation erfordert, in der Meyermühle in Landshut vor einer kritischen Fachjury bewähren.

Die insgesamt als hervorragend bezeichneten Leistungen toppte Benjamin Dom mit dem ersten Platz, und das an seinem Geburtstag. Er freut sich riesig, mit ihm die ganze Familie. "Als eine der kleinsten Mühlen in Deutschland den besten Jungmüller zu haben, das ist ein tolles Glücksgefühl und macht uns schon stolz", loben Josef und Brigitte Dom ihren Sprössling.

Sie haben ihm nie die berufliche Richtung vorgegeben, er konnte selbst entscheiden, welchen Weg er gehen wollte. "Zunächst war das bei mir alles offen, doch nach dem Abitur hat es geschnackelt", erzählt Benjamin Dom. Er entschied sich für eine Müllerlehre, hatte mit Abitur eine verkürzte Ausbildung. Heute nennt sich der Beruf Verfahrenstechnologie für Müllerei- und Futtermittelwirtschaft.

Diese Bezeichnung drückt die Vielseitigkeit des Berufes aus. Sie war für Dom-Junior mithin der Grund, weshalb er sich für ihn entschieden hat. "Heute bin ich heilfroh darüber, meine Vorstellungen und Erwartungen haben sich mehr als erfüllt", strahlt er zufrieden. Es sei eine anspruchsvolle Branche, die gewiss eine gute Zukunft habe. Bewusst absolvierte Benjamin Dom die Ausbildung nicht im elterlichen Betrieb, sondern bei der Aktienmühle in Aichach. Dort gehen das Mahlen und die weiteren Abläufe in anderen Dimensionen vonstatten, alles computergesteuert und exakt durchorganisiert. 32 Mitarbeiter sind in der industriellen Mehlproduktion tätig, hergestellt werden genormte Sorten in großen Mengen.

In der Dom-Mühle hingegen sind Nischenprodukte prägend, spezielle Mehle und Mehl-Mischungen für die fantasiereichsten Produkte. Zurzeit besucht Benjamin Dom die Meisterschule und wird anschließend in St. Gallen in der Schweiz die Fortbildung zum Müllerei-Techniker absolvieren, die er mit dem Diplom beendet. Damit hat er in seinem Beruf die höchste Qualifikation erreicht. Und dann geht es zunächst hinaus in die weite Welt.



Zitat

Strahlen um die Wette: Master-Müller Benjamin Dom (Mitte) mit seinen Eltern Josef und Brigitte, die ihre Mühle in der dritten Generation führen.



Link zum Artikel: http://www.swp.de/ehingen/lokales/ehingen/art4295,773375


Tja, da sieht man's mal wieder: wer WIRKLICH smart, jung und Müller ist, der geht eben nach St. Gallen und macht was aus seinem Leben! Spaß beiseite - ich finde den Artikel mit seiner Werbebotschaft für den Beruf und für die Handwerksmühle mit ihrem Direktvermarktungskonzept einfach gut!!

Gruß und GZ!

Flrian



Flo der Liebe

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz