Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 166 mal aufgerufen
 Presseschau
ultratrieur



Beiträge: 2.209

21.12.2010 17:12
Borne (Brandenburg): kein Geld für Bockmühle? Zitat · Antworten

Heute in der "Märkische Allgemeine":

Zitat
Restaurierung der Borner Mühle droht zu scheitern / Stadt fehlt Geld

Auf die gute Nachricht folgt die schlechte. Die Sparkassenstiftung hat dem Borner Mühlenverein rund 22 000 Euro für die geplante Sanierung des Denkmals bis zum Deutschen Wandertag 2012 in Aussicht gestellt. Doch die Stadt Bad Belzig hat bislang noch nicht den Eigenanteil für die insgesamt rund 35 000 Euro teure Reparatur zusammen. Die Summe müsste in den Haushalt für das kommende Jahr aufgenommen werden. Die Finanzlage ist allerdings kritisch. „Wir können das Projekt aber nur realisieren, wenn wir das Geld zur Verfügung haben“, sagt Vereinsvorsitzender Werner Sternberg. „Die Arbeiten bleiben sonst liegen“, droht er. „Wird der Haushalt nicht genehmigt, ist das Projekt futsch.“

Bürgermeisterin Hannelore Klabunde (parteilos) erklärt, ihr liege sehr viel an dem Vorhaben. „Es ist langfristig eine gute Investition, wenn die Flügel sich drehen.“ Ungefähr 10 000 Euro müssten von Seiten der Stadt für das Vorhaben bereit gestellt werden. Ob es das Geld aber tatsächlich gebe, müsse die Diskussion um den Haushalt zeigen, so Klabunde.

Ein Scheitern des Projektes hätte laut Sternberg verheerende Folgen für den Tourismus. „Die Borner Mühle wird jedes Jahr von vielen Gästen besucht“, berichtet er. Allein 2009 seien ungefähr 1000 Ausflügler gekommen.

Werner Sternberg hat sich nun auf die Suche nach Sponsoren gemacht. „Ich habe viele Firmen angesprochen und von zehn Unternehmern Zusagen erhalten“, berichtet der Ehrenamtler. Ungefähr 4000 Euro könnten so aus der freien Wirtschaft fließen. Auch im Bad Belziger Landratsamt stoßen die Pläne auf Wohlwollen. Der in der Kreisverwaltung von Potsdam-Mittelmark zuständige Denkmalschützer Thomas Langer sagt, er halte das Vorhaben „für immens wichtig“. Die Borner Bockwindmühle sei schließlich „ein seltenes Zeugnis für die Geschichte des Flämings“. (Von Hermann M. Schröder)

Hintergrund
Die Bockwindmühle in Borne wurde 1803 errichtet. Sie war bis 1958 in Betrieb. Die Eigentümerfamilie Fischer vermachte sie dann der Gemeinde. Mit der Gebietsreform ging die Mühle 1993 in den Besitz der Stadt Belzig über. Das historische Bauwerk ist weitestgehend im Originalzustand erhalten und steht unter Denkmalschutz. Der Mühlenverein wurde im Jahr 2003 gegründet und hat ungefähr 25 Mitglieder. Vorsitzender und Gründungsmitglied ist Werner Sternberg.



Link zum Artikel: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/b...tern-Stadt.html

Natürlich wäre es schön, wenn sich nach Jahrzehnten der Rumbastelei und auch substanziellen Sanierung mal wieder was drehen würde. Bleibt zu hoffen, dass sich dann auch mal jemand der technischen Einrichtung fachkundig annimmt - die letzten Baumaßnahmen haben da eher "mit der Axt" reingehauen. Ein Askaniasichter fehlt seit dem Einsatz der Zimmerei Th.W., der Elevator ist kopflos... wenn überhaupt noch vorhanden (?). Und fast hätte ich's vergessen: irgend jemand sollte auch mal den erheblichen Wildwuchs an diesem ansonsten supertollen Standort beseitigen!



Aber gut, ganz kahl rasiert war der Hügel auch früher schon nicht...



Flo der Liebe

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz