Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.914 mal aufgerufen
 Mühlenerzeugnisse, Material- und Warenkunde
Askop
Administrator


Beiträge: 610

12.03.2011 23:33
Weltmarktpreise für Mehl und Nudeln steigen Zitat · Antworten

Zitat von Allgemeine Zeitung (Namibia) am 07.03.2011
Mais- und Weizenmehl sowie Nudeln kosten mehr
Windhoek – Der Mühlenkonzern Namib Mills (Pty) Ltd. teilt mit, dass mit Wirkung vom 22. März der Preis von Maismehl um 12 Prozent, von Weizenmehl um 15% und der Preis von Teigwaren (Nudeln) aus Weizenmehl ebenfalls um 12% steigt.
Namib Mills hat bei einem Medienbriefing am Freitag die Zusammenhänge der aktuellen Preissteigerung erläutert.
Seit der letzten Preissteigerung im Jahre 2010 (4. Oktober) ist der Weizenpreis in Südafrika von 2575 N$ pro Tonne bis zum 14. Februar 2011 um 33% gestiegen, was einem Preis von 3412 N$ pro Tonne entspricht. Bei der letzten Preisanpassung 2010 für weißen Mais am 22. November stand der Preis bei 1281 N$ pro Tonne. Bis zum 14. Februar 2011 war der Preis auf 1675 N$ pro Tonne gestiegen.
Laut Namib Mills war die gestiegene Nachfrage auf dem Weltmarkt zu erwarten, weil die Länder aus der jüngsten Wirtschaftskrise auftauchen. Der Getreidepreis auf dem Weltmarkt wird weitgehend vom größten Exporteur, den USA (nicht vom größten Konsumenten China) bestimmt. Weitere aktuelle Faktoren, die laut Namib Mills Einfluss nehmen, sind die Dürre in Russland im Jahr 2010, der kalte Winter in Nordamerika, die Überschwemmungen in Australien, die derzeitige Dürre in China und politische Unruhe am Mittelmeer. Von Eberhard Hofmann

Quelle: http://www.az.com.na/wirtschaft/mehl-nud...urer.122954.php

Glück zu!

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz