Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.790 mal aufgerufen
 Presseschau
Seiten 1 | 2
ultratrieur



Beiträge: 2.209

17.03.2011 09:28
Detmolder Deppenflügel nun auch in Oppenwehe! Zitat · Antworten

Zitat von www.Kreiszeitung.de am 17.03.2011
Bockwindmühle in Oppenwehe erhält ein neues Flügelkreuz nach deutscher Bauart
Flügel wurden im Windkanal erprobt


Im Kreismühlenbauhof in Frille warten bereits die fertigen Mühlenflügel für die Bockwindmühle in Oppenwehe, die in der kommenden Woche gegen die alten Flügel, die reparaturanfällig geworden sind, ausgetauscht werden sollen. Friedrich Rohlfing, der Leiter des Bauhofes, und seine Mitarbeiter haben sie in wochenlanger Arbeit fertiggestellt.

Fast ein Novum in der Denkmalsgeschichte der deutschen Mühlen: Die Oppenweher Bockwindmühle, die auf eine gut 300-jährige Geschichte zurückblicken kann, erhält ein neues Flügelkreuz nach deutscher Bauart. Diese Konstruktionsart hielt nach der hier im 15. und 16. Jahrhundert üblichen holländischen Bauweise ihren Einzug und soll jetzt wieder im Zuge der Denkmalspflege neu belebt werden. Nur eine Bockwindmühle im Freilichtmuseum in Detmold ist bislang mit einem Flügelkreuz dieser Bauart ausgerüstet.
So erstellt Friedrich Rohlfing mit Unterstützung durch die Fachhochschule Münster, Fachabteilung Elektrotechnik und Informatik, sowie des Landesamtes für Denkmalspflege in Münster (Landeskonservator Christian Höbel) mit dem Auswechseln der Mühlenflügel eine Studie über die Funktionsweise der beiden Flügeltypen. Die Fachhochschule stellt dafür die entsprechenden Messgeräte (Generator) zur Verfügung.
Insbesondere soll ermittelt werden, unter welchen Windverhältnissen die Flügel am besten laufen.
Die Mitarbeiter des Mühlenbauhofes führten im Vorstadium bereits mit einem Modell 1:16 mit dem neuen Flügelkreuz Messungen im Windkanal durch, die nun durch die der Originale vor Ort ergänzt werden sollen.
Anfang der kommenden Woche werden die 10,55 Meter langen Flügel auf einem Lkw nach Oppenwehe gebracht, wo am Donnerstag, 24. März, mit Hilfe eines Kranwagens mit den Auswechselarbeiten begonnen wird. Dabei wird zuerst noch der Lauf der alten Flügel nach holländischer Bauart vermessen und nach dem Anbringen der neuen die der deutschen Bauart.
Friedrich Rohlfing sieht es als eine ehrenvolle Aufgabe an, dass ihm und seinen Mitarbeitern vom Mühlenbauhof die Möglichkeit gegeben wird, die Studie über die Funktionsweise der beiden Flügelbauarten und ihrer Laufweise zu erstellen. Der Radius der Flügel von zusammen 21,10 Metern ist bei beiden Flügeltypen gleich.


Blick in die Werkstatträume des Kreismühlenbauhofes in Frille, wo in den vergangenen Wochen die neuen Flügel für die Oppenweher Bockwindmühle fertiggestellt wurden.

Link zum Artikel: http://www.kreiszeitung.de/nachrichten/l...bt-1163346.html

Das treibt mir wieder echt die Tränen in die Augen, mit welchem Halbwissen und Dilettanmtismus hier eine Denkmalbehörde daran mitarbeitet, ein Denkmal nostalgisch zu verwursten. Und sicher - jedes platte schräg montierte Brett wird besser ziehen als der Flügelmurx, der da jetzt dran hängt...



Und spätestens seit Paul la Cour (das ist jetzt über 100 Jahre her!) könnte man wissen, dass aerodynamische Flügeltests an kleinen Modellen grundsätzlich nix taugen... man man man, was für eine Vergeudung von Material, Geld und Lebenszeit der Mitarbeiter auf diesem sogenannten Mühlenbauhof . Das dann noch als "wow, wie toll sind wir doch mit unserem Windkanal..." zu verkaufen, toppt echt alles, was ich bisher aus dieser Richtung gesehen und gehört habe! "Alle mal ruhig jetzt - wie lange hält eigentlich so ein Sieb..."



Flo der Liebe

Flachmüller
Mühlenpapst Axel I. (Co-Admin)


Beiträge: 533

17.03.2011 23:37
#2 RE: Detmolder Deppenflügel nun auch in Oppenwehe! Zitat · Antworten

Wieso, Gabi läuft doch auch im Garten!!!???



Mit öligen Grüßen aus Hamburgs ältester Windmühle und jüngster Speiseölmanufaktur!
Qualität seit 1318

Axel

ultratrieur



Beiträge: 2.209

18.03.2011 09:43
#3 Gabi? Zitat · Antworten



Flo der Liebe

Flachmüller
Mühlenpapst Axel I. (Co-Admin)


Beiträge: 533

18.03.2011 23:34
#4 RE: Gabi? Zitat · Antworten

Nein, nein, nein ich meinte doch Lülüs Gabi mit den Ventischlappen.



Mit öligen Grüßen aus Hamburgs ältester Windmühle und jüngster Speiseölmanufaktur!
Qualität seit 1318

Axel

Sägemüller



Beiträge: 208

21.03.2011 06:38
#5 RE: Gabi? Zitat · Antworten

Gruß!
Jan (Windmühle Lechtingen)

Askop
Administrator


Beiträge: 610

21.03.2011 09:31
#6 RE: Gabi? Zitat · Antworten

Hallo Jan, welche Mühle soll das sein? Oppenwehe habe ich anders in Erinnerung, kann mich aber (nach mehr als 10 Jahren) auch täuschen.

Glück zu!

Sägemüller



Beiträge: 208

21.03.2011 12:07
#7 RE: Gabi? Zitat · Antworten

Das ist die Mühle in Detmold. In Oppenwehe steht ja auch kein Holländer

Gruß!
Jan (Windmühle Lechtingen)

Askop
Administrator


Beiträge: 610

21.03.2011 12:31
#8 RE: Gabi? Zitat · Antworten

Zitat von Sägemüller
In Oppenwehe steht ja auch kein Holländer

Ja genau! Aber was nun hat das Bild mit dem Thema (Oppenwehe samt Gabi) zu tun?

Glück zu!

Sägemüller



Beiträge: 208

21.03.2011 19:45
#9 RE: Gabi? Zitat · Antworten

Zitat von Askop

Zitat von Sägemüller
In Oppenwehe steht ja auch kein Holländer

Ja genau! Aber was nun hat das Bild mit dem Thema (Oppenwehe samt Gabi) zu tun?


Das Thema ging doch eigentlich um die Flügel, die An der Oppenweher Mühle verbaut werden sollen. Und da sie in Detmold schon verbaut sind dachte ich mir ein Bild dürfter nicht schaden.

Gruß!
Jan (Windmühle Lechtingen)

nordostwind



Beiträge: 87

25.03.2011 07:46
#10 RE: Detmolder Deppenflügel nun auch in Oppenwehe! Zitat · Antworten

Die Montage der neuen Flügel an der Oppenweher Bockwindmühle verzögert sich.

Schöne Grüße
Jörg

Askop
Administrator


Beiträge: 610

25.03.2011 11:37
#11 RE: Gabi? Zitat · Antworten

Zitat von Sägemüller
Das Thema ging doch eigentlich um die Flügel, die An der Oppenweher Mühle verbaut werden sollen. Und da sie in Detmold schon verbaut sind dachte ich mir ein Bild dürfter nicht schaden.

Ah ja, alles klar ... jetzt.

Glück zu!

nordostwind



Beiträge: 87

06.04.2011 08:09
#12 RE: Detmolder Deppenflügel nun auch in Oppenwehe! Zitat · Antworten

Heute steht im Westfalenblatt geschrieben, das die neuen Flügel für die Oppenweher Bockwindmühle an diesem Freitag, dem 08.04.2011 montiert werden sollen. Ab 9 Uhr.

Schöne Grüße
Jörg

Askop
Administrator


Beiträge: 610

06.04.2011 09:38
#13 RE: Detmolder Deppenflügel nun auch in Oppenwehe! Zitat · Antworten

Zitat von nordostwind
Heute steht im Westfalenblatt geschrieben, das die neuen Flügel für die Oppenweher Bockwindmühle an diesem Freitag, dem 08.04.2011 montiert werden sollen. Ab 9 Uhr.

Also nix wie hin!
Für mich leider zuuuuu weit.

Glück zu!

Homer Simpson



Beiträge: 26

25.04.2011 15:22
#14 RE: Detmolder Deppenflügel nun auch in Oppenwehe! Zitat · Antworten

Hallo,

Zitat von ultratrieur
man man man, was für eine Vergeudung von Material, Geld und Lebenszeit der Mitarbeiter auf diesem sogenannten Mühlenbauhof . Das dann noch als "wow, wie toll sind wir doch mit unserem Windkanal..." zu verkaufen, toppt echt alles, was ich bisher aus dieser Richtung gesehen und gehört habe!

Tja, über den Sinn oder Unnsinn des Mühlenbauhofes wird auch hier heftig diskutiert. An der Weher Bockwindmühle sollte jetzt die "Verschalung" des Bock's nur zum Teil erneuert werden und das Dach mit Teerpappe ausgelegt werden. Gedauert hat diese Aktion fast 3 Wochen ....... also bitte, sowas hätte man mit ein bisschen "ranklotzen" locker innerhalb 1 Woche geschafft.

Aber zurück zum Thema Oppenwehe:

Am Sonntag vor zwei Wochen war ich an der Bockwindmühle in Oppenwehe, um mir die neuen alten Flügel mal anzugegucken und war ein klein
bisschen "geschockt". Die Mühle sah mal soooooooo schön aus.
Ich frage mich nur warum! Laut Friedrich Rohlfing (Chef des Bauhofes) sollte die "Mühle noch einmaliger werden, denn es gäbe schließlich mit der Oppenweher Bockwindmühle nur noch eine in Europa, die diese Art Flügel montiert hätte. Und zwar in Detmold."
Jetzt bekomme ich so langsam echt panische Angst, dass der Bauhof auch unsere Mühle und die in Neuenknick mit de "deutschen" Flügeln ausstattet....

Hier mal ein paar Bilder aus alten Zeiten mit den Segelgatterflügeln:





Quelle: www.oppenwehe.de

schöne Grüße,
Florian

ultratrieur



Beiträge: 2.209

25.04.2011 16:14
#15 RE: Detmolder Deppenflügel nun auch in Oppenwehe! Zitat · Antworten

Hey Florian,

schön, dass wir offenbar nicht nur den Vornamen teilen, sondern auch sonst recht ähnliche Ansichten haben!

Der Spruch vom Friller Bauhofleiter entlarvt die ganze Sache total: hinter der Aktion steht das Problem, dass Ihr mittlerweile zu viele Mühlen habt, die - aus Laiensicht - alle mehr oder weniger ähnlich aussehen. Deswegen konstruiert man jetzt also künstlich ganz gewaltige Besonderheiten, auch wenn sie historisch hart am Rand des Disneytums liegen. Durchaus verständlich aus Touristenmanagersicht, jedoch total grotesk aus Perspektive von Denkmalpflegern.

Im Detmolder Museum ist das fast noch schlimmer: Museum ist für mich ein Ort wissenschaftlicher Forschung und Dokumentation bzw. ein Schaufenster dessen in Richtung interessierter Öffentlicheit. Was Detmold mit der Groß Lobker Bockmühle getan hat und immer noch tut, ist exakt das Gegenteil. Antikisierende, verkitschte und in keiner Weise historisch fundierte "Erfindung" einer Bockmühle unter weitgehender Vernichtung der technischen Originalsubstanz. Die Dokumentation des Altbestands umfasst nicht einmal die Aufnahme des letzten Diagramms... allenfalls eine Aufzählung von Einzelmaschinen, ohne dass man den Eindruck gewinnt, die Akteure hätten überhaupt begreifen wollen, was sie da vor sich haben...



Flo der Liebe

Homer Simpson



Beiträge: 26

25.04.2011 19:08
#16 RE: Detmolder Deppenflügel nun auch in Oppenwehe! Zitat · Antworten

Hallo Florian,

Zitat von ultratrieur
Im Detmolder Museum ist das fast noch schlimmer: Museum ist für mich ein Ort wissenschaftlicher Forschung und Dokumentation bzw. ein Schaufenster dessen in Richtung interessierter Öffentlicheit. Was Detmold mit der Groß Lobker Bockmühle getan hat und immer noch tut, ist exakt das Gegenteil. Antikisierende, verkitschte und in keiner Weise historisch fundierte "Erfindung" einer Bockmühle unter weitgehender Vernichtung der technischen Originalsubstanz. Die Dokumentation des Altbestands umfasst nicht einmal die Aufnahme des letzten Diagramms... allenfalls eine Aufzählung von Einzelmaschinen, ohne dass man den Eindruck gewinnt, die Akteure hätten überhaupt begreifen wollen, was sie da vor sich haben...

Das kann ich gut nachvollziehen, obwohl mir das Museum selbts und die Tonnenheider Holländermühle sehr gut gefallen. Trotzdem unmöglich, so etwas zu machen.

Ich war letzte Woche dort, um mir die Flügel mal anzugucken, aber die Mühle ist zur Zeit sowieso nicht funktionsfähig, denn das Korbrad oben auf dem Steinboden war irgendwie oben ausgebrochen und baumelte traurig herum.....

Und wie schön war die Groß Lobker Mühle in vergangenden Jahren. (siehe angehängtes Bild)

schöne Grüße,
Florian

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Bockwindmühle Groß Lobke1.jpg 
nordostwind



Beiträge: 87

25.04.2011 20:46
#17 RE: Detmolder Deppenflügel nun auch in Oppenwehe! Zitat · Antworten

Also da muß ich dann mal einhaken denn ich meine, das die jetzt neuen Ruten gar nicht zur Groß- Lobker Bockwindmühle in Detmold passen.
Die Windmühle stammt aus dem Jahr 1812. Ich kann mir nur schwer vorstellen, das der jetzige Typ an Ruten damals angebaut wurde.

Gruß
Jörg

Homer Simpson



Beiträge: 26

25.04.2011 21:34
#18 RE: Detmolder Deppenflügel nun auch in Oppenwehe! Zitat · Antworten

Hallo,

Zitat von nordostwind
Also da muß ich dann mal einhaken denn ich meine, das die jetzt neuen Ruten gar nicht zur Groß- Lobker Bockwindmühle in Detmold passen.
Die Windmühle stammt aus dem Jahr 1812. Ich kann mir nur schwer vorstellen, das der jetzige Typ an Ruten damals angebaut wurde.

Vollkommen richtig Jörg, die "deutschen Flügel" waren niemals an der Groß Lobke'r Mühle. Habe ich den was anderes behauptet

Das angefügte Bild zeigt die Bockwindmühle mit ihren letzten Jalousieflügeln, die sie etwa 1920 bekommen hat, ursprünglich waren Segelgatterflügel angebracht.

schöne Grüße,
Florian

ultratrieur



Beiträge: 2.209

25.04.2011 22:54
#19 RE: Detmolder Deppenflügel nun auch in Oppenwehe! Zitat · Antworten

Zitat
Das kann ich gut nachvollziehen, obwohl mir das Museum selbts und die Tonnenheider Holländermühle sehr gut gefallen.

Ich denk mir dann immer nur, dass ich dank ausreichend Fachwissen in punkto Mühlen immerhin die Spitze des Eisbergs sehe und dass in den anderen Bereichen des Museums, die ich fachlich nicht so überblicke, genauso ein Dinsneyland aufgebaut wurde...



Flo der Liebe

nordostwind



Beiträge: 87

26.04.2011 18:00
#20 RE: Detmolder Deppenflügel nun auch in Oppenwehe! Zitat · Antworten

@Florian-molenaar
Eigendlich wollte ich mich zu dem Thema Oppenweher Ruten nicht äußern, bin aber völlig Deiner Meinung, Florian. Dann passt mal auf, wenn ihr in Wehe neue Ruten bekommt!

Schöne Grüße
Jörg

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz