Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 548 mal aufgerufen
 Neuvorstellung - Begrüßungsrunde
Lümbacher ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2011 12:50
Tach auch Zitat · Antworten

Hallo Mühlenfreunde,

hier nun meine kurze Vorstellung.
Männlich, 53 Jahre, Maschinenbautechniker und
derzeit in der Ausbildung zum freiwilligen Müller
beim http://www.muehlenverein-selfkant.de/ .

Durch Zufall bin ich auf diese Forenseite gelangt und habe mich prompt registriert.
Da ich als "Lehrlingsbeauftragter" (für insges. 10 Lernende) bestimnmt wurde, erstelle ich einige Ausbildungsunterlagen und bin daher froh, das Eine oder Andere hier zu erfahren oder natürlich auch anzubieten.

Jou - wir sind in unserem Verein dabei, unsere 4 Windmühlen für den 18. Deutschen Mühlentag vorzubereiten; jedes Jahr verdoppelt sich unsere Gästeschar und wir sind voll freudiger Erwartung. Besonders gespannt sind wir alle, ob die Waldfeuchter Mühle bis Pfingsten wieder ihr neues "Geflucht" zeigen kann; nach einem schweren Sturmschaden 2010 werden derzeit mehr als € 100.000,- durch Adriaens, Vaags und Co. verbaut.
Soviel zu mir und nun...

Glück Zu !

Toni

Askop
Administrator


Beiträge: 610

28.03.2011 19:01
#2 RE: Tach auch Zitat · Antworten

Hallo Toni,

ebenfalls "Glück zu!" und herzlich willkommen hier!

Zitat von Lümbacher
Da ich als "Lehrlingsbeauftragter" (für insges. 10 Lernende) bestimnmt wurde, erstelle ich einige Ausbildungsunterlagen und bin daher froh, das Eine oder Andere hier zu erfahren oder natürlich auch anzubieten.

Also das wäre ganz interessant, wenn Du euren Ausbildungsplan hier mal veröffentlichen würdest. Dafür haben wir ja die schöne Rubrik "Aus- und Weiterbildung".

Anders als die VHSen in Ostfriesland und Osnabrücker Raum verlangt ihr für eure Ausbildung keine Gebühr. Bildet ihr nur für eure eigenen Mühlen aus?

Zitat von Lümbacher
Besonders gespannt sind wir alle, ob die Waldfeuchter Mühle bis Pfingsten wieder ihr neues "Geflucht" zeigen kann; nach einem schweren Sturmschaden 2010 werden derzeit mehr als € 100.000,- durch Adriaens, Vaags und Co. verbaut.

Was war da passiert? Und warum vergibt man die Reparatur gleich an mehrere Mühlenbauer?

Glück zu!

Lümbacher ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2011 12:58
#3 RE: Tach auch Zitat · Antworten

Hallo,

ja - wir werden nur für den "Eigenbedarf" ausgebildet. Wir haben allerdings für die praktischen Teile zwei niederländische "Leermeesters", die ihren Job SEHR GUT machen; vielleicht sind die Namen bekannt: Marc Criens und Martie te Brake. Spez. Martie tB ist ein weltweit (!) gefragter Spezi, der schon Ausbildungs- und Reparatur- bzw. Einstellarbeiten in Australien, USA und Asien ausführen durfte. Da wird nicht nur Besegeln, Mahlen, Mahlsteinrevision, Schmieren etcetcetc. gelehrt, sondern auch so "Nebensächlichkeiten" wie Seile spleißen, Segel richtig zusammenlegen, Holzpflege gehendes und stehendes Werk undsoweiter. Als Ausbildungsunterlagen nutzen wir u.a. Ausarbeitungen von Kees Vanger (NL), die ich ins Deutsche übersetze. Weiterhin hat jeder von uns eine Lernmappe vom nieders. Mühlenverband gekauft. Wetterkunde bringt uns ein Kundiger Ing. bei, der selbst Mühlenbesitzer einer unserer WiMü ist.
Es geht uns um umfassende Kenntnisse und Erfahrungen, ohne ein Diplom oder Nachweise zu "erwerben". Die AusbKosten trägt unser Verein von den MitglBeiträgen und den Sponsorengeldern.

Beim Sturmschaden wurde durch falsches Sichern der Flügelwelle (Holzbohle unter 4-kant-Welle) die Welle ausgehoben und um ca. 8 cm Richtung Pennlager versetzt. Dabei verkeilte das Kammrad das obere Korbrad und auch fast das gesamte Balkenwerk der Kappe wurde böse in Mitleidenschaft gezogen. Feld- und Hausrute wurden (ebenso durch unsachgemäße Sicherung durch den Altmüller)stark beschädigt und müssen erneuert werden. Die Balken von Stein- und Kappensöller werden instandgesetzt (zur Erhaltung des Altholzes mit Polymerverfahren). Die Bretter der oberen zwei Söller werden allerdings in Eigenleistung erneuert.

neu hier »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz