Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 316 mal aufgerufen
 Nachrichten aus der Mühlenwelt
ultratrieur



Beiträge: 2.209

16.05.2011 22:51
Mühlentag - Quo vadis? Zitat · Antworten

In so ziemlich jedem westeuropäischen Land gibt es mitlerweile einen Mühlentag, hier mal eine kleine Zusammenstellung:

Deutschland: kennen wir alle ... Pfingstmontag

Dänemark: 19. Juni 2011 ... http://www.danskmoellerforening.dk/om-dansk-molledag

Großbritannien: National Mills Day - wurde gerade umbenannt in National Mills Weekend und fand in diesem Jahr am 14. und 15. Mai statt
http://www.nationalmillsweekend.co.uk/

Niederlande: Das Ur-Original Nationale Molendag heuer am 14. und 15. Mai... http://www.nationalemolendag.nl/ - auch hier versuchen die Veranstalter, von dem EINEN Mühlentag weg zu kommen und ein Mühlenwochenende zu organisieren
http://www.nationalemolendag.nl/

Belgien (zumindest der flämische Teil : 22. Mai 2011

Die Frau aus Thierhaupten wäre begeistert: "Vrije Toegang"
Link zum Veranstalter: http://www.molenforumvlaanderen.be/

Frankreich: hier heißt das ganz umfangreich "Journées Européennes des Moulins et du Patrimoine meulier" 14. und 15. Mai 2011


Spanien: keine Information gefunden

Portugal: Im Mai d.J. hatte ich eine Pressemitteilung gefunden, kann mich aber nicht mehr erinnern, wie und wo - es war wohl der erste Mühlentag ni Portugal mit nur einer Hand voll teilnehmenden Mühlen

Schweiz: 04. Juni 2011
http://www.muehlenfreunde.ch/de/global/millday.html

Österreich: Wohl kein Mühlentag? Oder ist da jeder Tag Mühlentag??

Tschechien: hab ich auch keine Informationen, wenn es etwas gäbe - dann stände das wohl bei Jan Doubek auf http://www.povetrnik.cz/...

Polen: erst recht nicht...


Spannend finde ich die Erfindung der "europäischen Mühlentage" durch die Franzosen. Wie ist hier Eure Meinung? Könnte man, sollte man da mit auf den Zug aufspringen? Wie ist die Meinung hier zur Verlängerung des Events auf ein Mühlenwochenende statt eines Mühlentags?

Ich fänd's prima, wenn hier eine fruchtbare Dskussion in Gang kommt, die vielleicht auch eine kleine Außenwirkung in Richtung Veranstalter des Deutschen Mühlentags zeigt.

Verfolgt man die Presseberichte und die persönlichen Erzählungen in den diversen europäischen Mühlenforen, habe ich übrigens den Eindruck, dass nirgendwo sonst außer eben bei uns in Deutschland der Mühlentagsfokus dermaßen auf Gaudi, Musi, Saufen und Fressen liegt. Auch ein Vorbild? Oder täusche ich mich in der Einschätzung??



Flo der Liebe

Mehltheuer



Beiträge: 699

17.05.2011 18:55
#2 RE: Mühlentag - Quo vadis? Zitat · Antworten

Zitat von Ultratrieur
Verfolgt man die Presseberichte und die persönlichen Erzählungen in den diversen europäischen Mühlenforen, habe ich übrigens den Eindruck, dass nirgendwo sonst außer eben bei uns in Deutschland der Mühlentagsfokus dermaßen auf Gaudi, Musi, Saufen und Fressen liegt. Auch ein Vorbild? Oder täusche ich mich in der Einschätzung??

Schwer zu sagen,hat schon seinen Reiz ein Bier zu trinken und eine Wurst zu essen.
Bei der Mühle Morgenroth/Kleinhettstedt kommen jedes Jahr bis zu 15000 Besucher in ein kleines Kaff und Morgenroths verdienen sich dumm und dämlich dran.

Überflüssig sind:

-Lange Reden von Landrat,Bürgermeister, ersten Vorsitzenden, zweiten Vorsitzenden sowie ...
Ich meine diese langweiligen Inhaltslosen und trockenen Reden(gewisser Personen), wo ich immer Kotzen möchte, weil die sich sonst ein Jahr lang nicht einen Deut um die Mühlen(und anderes)scheren. Politiker halt.

Noch Überflüssiger:

-Gottesdienste vor der Mühle, der wahre Christ geht an Pfingsten in die Kirche und wird da erleuchtet.

Gruß aus der Klapsmühle!
Paul



Andere haben so nutzlose Steinhaufen gebaut, die Pyramiden genannt werden, ich baue lieber Mühlen, die nützen wenigstens den Menschen.

Ansgar



Beiträge: 441

17.05.2011 20:49
#3 RE: Mühlentag - Quo vadis? Zitat · Antworten

Zitat von ultratrieur

Ich fänd's prima, wenn hier eine fruchtbare Dskussion in Gang kommt, die vielleicht auch eine kleine Außenwirkung in Richtung Veranstalter des Deutschen Mühlentags zeigt.

eigentlich bleibt es doch jeder Mühle selbst überlassen, oder ist es gesetzlich verboten, schon am Pfingstsonntag offiziell anzufangen? Und hier in Deutschland ist es nunmal so, daß durch dieses ganze Bremborium bei der Mühle ordentlich Geld gemacht wird, was ein Mühlenverein dringend braucht und auf anderem Wege meistens nicht bekommt. An einem holländischen Mühlentag kann es sein, daß über den Tag verteilt nur 30 Besucher kommen. Da würde dann hierzulande die große Panik ausbrechen.

Auf dieses Politikergeschwafel hab ich auch keinen Bock, aber gegen die Freßbuden habe ich nichts, solange man auch etwas von der Mühle zu sehen bekommt.

Wie ist das eigentlich bei den Politikern, wenn man solche Begrüßungshansel nicht bei einer Veranstaltung dabei haben möchte, hat man dann finanzielle Nachteile bei Förderprojekten zu befürchten und macht deshalb meistens Faust in die Tasche?

CU

Ansgar


Eine Mühle ohne Wasserrad ist keine Mühle.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz