Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.181 mal aufgerufen
 Windmühlen
ultratrieur



Beiträge: 2.209

18.04.2012 09:39
Das müssen wir erstmal sacken lassen! Thread geschlossen

Der Eine baut seit Generationen (an) Mühlen, der Andere gehört zum Urgestein der mitteldeutschen Mühlenkundeszene und ist Vielen als der "Präsident" bekannt... Zusammen verzapfen die dann wohl sowas. Krass und kaum zu glauben, oder?

Supergau??

Supergau.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)



Flo der Liebe

Askop
Administrator


Beiträge: 610

18.04.2012 10:11
#2 RE: Das müssen wir erstmal sacken lassen! Thread geschlossen

Zitat von ultratrieur
Der Eine baut seit Generationen (an) Mühlen, der Andere gehört zum Urgestein der mitteldeutschen Mühlenkundeszene und ist Vielen als der "Präsident" bekannt... Zusammen verzapfen die dann wohl sowas. Krass und kaum zu glauben, oder?

Supergau??

Dunkel ist der Rede Sinn!!!! Kein Name, keine Location, keine Bildangabe (hattest Du kürzlich erst selbst öffentlich beanstandet) ... Du selbst hast doch immer gefordert: Namen nennen, Namen nennen!
Wozu dann solche nebulösen Andeutungen, die niemand außer dem Autor (und ein paar wenigen Spergau-Insidern) versteht?

Und außerdem ... seit Beelitz muss man sich doch über die fachlichen Qualitäten des Verantwortlichen doch nicht mehr wirklich wundern.

Glück zu!

ultratrieur



Beiträge: 2.209

18.04.2012 10:52
#3 RE: Das müssen wir erstmal sacken lassen! Thread geschlossen

Zitat von Klaus
Wozu dann solche nebulösen Andeutungen, die niemand außer dem Autor (und ein paar wenigen Spergau-Insidern) versteht?

Wer hat Dir gesagt, dass es um SPERGAU geht???

Der Kollege Ingo stellt hier regelmäßig Pfusch im Bild ein und macht noch nicht einmal Andeutungen - der lässt den Pfusch für sich stehen und wirken. Bei meinen Andeutungen wissen zumindest die Eingeweihten und vor Allem die Urheber selbst, wer und was gemeint ist. Und darauf kommt's mir vor Allem an!

Namen nennen, Namen nennen ist ja angeblich gefährlich und führt uns alle (Dich und mich) mit je einem Bein in den Knast... nu mach' ich's mal nicht, nun ist das auch wieder verkehrt??

An dem Foto habe ich übrigens selbst das nötige Recht, um es hier ohne Quellenangabe einzustellen - da ist keine Verletzung des Urheberrechts gegeben. Der Urheber hat sein Einverständnis gegeben und möchte gern ungenannt bleiben. In guter Journalistentradition schütze ich meine konspirativen Quellen .



Flo der Liebe

Askop
Administrator


Beiträge: 610

18.04.2012 11:20
#4 RE: Das müssen wir erstmal sacken lassen! Thread geschlossen

Zitat von ultratrieur
Wer hat Dir gesagt, dass es um SPERGAU geht???

Ähm ... gibts denn noch ein anderes aktuelles BWM-Projekt, wo ein "Präsident" zu Gange ist?

Zitat von ultratrieur
wissen zumindest die Eingeweihten und vor Allem die Urheber selbst, wer und was gemeint ist.

Und Du meinst, die lesen das? Und wenn sie es lesen, meinst Du, die juckt das? Außer dass Du denen neues Wasser auf ihre Mühlen (bzw. Hasstiraden gegen Ultratrieur) gibst. Was hat der Aufschrei wegen Beelitz gebracht? Na siehste!

Zitat von ultratrieur
Namen nennen, Namen nennen ist ja angeblich gefährlich und führt uns alle (Dich und mich) mit je einem Bein in den Knast... nu mach' ich's mal nicht, nun ist das auch wieder verkehrt??

Hast ja Recht, aber dann kann mans doch gleich sein lassen, oder?

Zitat von ultratrieur
Der Urheber hat sein Einverständnis gegeben und möchte gern ungenannt bleiben.

Okay, war ja so nicht zu erahnen. Und dass Du selber geknipst hast, war auch nicht anzunehmen. Aber es ist doch Spergau - oder nicht?

Glück zu!

ultratrieur



Beiträge: 2.209

18.04.2012 15:30
#5 RE: Das müssen wir erstmal sacken lassen! Thread geschlossen

Ok, ich muss an dieser Stelle etwas zurück rudern. Nicht in der Gesamtaussage, wohl aber im Detail. Das Bild zeigt den Zustand NACH erfolgreicher Behebung gröbster Mängel - der Abstand zwischen Kehrbalken und Sattel stellt NICHT den Endzustand dar!!

Im Übrigen gab es vorher das andere - und noch schlimmere Extrem - dass der Kasten im Wesentlichen nur auf dem Sattel lag und sich bei Vordrehversuchen der Sterz wie ein Flitzebogen spannte, bis dann der Kasten irgendwann mit einem schlimmen Geräusch und unter heftigsten Verwindungen hinterher gesprungen kam...

Zum Thema S(u)pergau hab ich eben auch noch eine erfrischende Ausarbeitung vom Kollegen Hagen bekommen. Ich werde ihn mal um Zustimmung bitten, ganz wesentliche Passagen davon hier öffentlich einzustellen. Später also mehr...

Supergaule Schaerfe.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)



Flo der Liebe

Onno ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2012 17:08
#6 RE: Das müssen wir erstmal sacken lassen! Thread geschlossen

Tut mir leid, verstehe nur Bahnhof!

Was ist Sinn und Zweck des Postings, wenn man nicht erfährt, worum es eigentlich geht?

ultratrieur



Beiträge: 2.209

19.04.2012 09:13
#7 RE: Das müssen wir erstmal sacken lassen! Thread geschlossen

Nimm z.B. mal diesen Läufer vom Schrotgang. Für "links" gegossen mit weichen Luftfurchen (selbstschärfend), dann auf "rechts" umgeschärft - allein das treibt einem schon die Tränen in die Augen. Was man da auf dem Bild sieht, ist übrigens nicht der Stein selbst, sondern eine aufgegossene / aufgeklebte Auflage auf einem alten Stein mit vollständig unbekannter und nicht dokumentierter Haltbarkeit der Verbindung. Ringsrum sitzt ein total verrosteter gammeliger Metallreifen, der fast auf Höhe der Kante ist...

Dieses und andere Details im Wunderwerk "Spergau" wurde von einem echten Dream-Team im Rahmen eines Mühlenneubaus eingesetzt! Der eine als ausführender Baubetrieb mit dem Wort "Mühlenbau" im Firmennamen und in der URL seiner Homepage - der andere als Fachberater und Bauleiter (?), hoch dekorierter Würdenträger unseres geliebten Zentralverbands.


Hätte mir jemand vor zwei Jahren gesagt, dass Beelitz noch zu toppen ist, dass dieser Tiefschlag nicht nur ohne Folgen bleibt, sondern auch noch als Vorlage für weitere Unsäglichkeiten herhalten darf, ich hätt's nicht glauben wollen. Aber gut, es geht offenbar immer noch nen Zacken schlimmer. Was kommt also nach Spergau?? Worauf dürfen wir uns freuen? Woran wird gerade jetzt gearbeitet???

Gangantrieb.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Pass-Stueck.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Silikonorgie.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Spannrollenattrappe.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)



Flo der Liebe

Onno ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2012 10:16
#8 RE: Das müssen wir erstmal sacken lassen! Thread geschlossen

Zitat von ultratrieur
Dieses und andere Details im Wunderwerk "Spergau" wurde von einem echten Dream-Team im Rahmen eines Mühlenneubaus eingesetzt!

Aha, danke für diese Infos! Jetzt wirds klarer, denn in deinen bisherigen Postings wolltest du ja "Spergau" nicht zugeben, nicht mal auf Askops Nachfrage.

Ich finde es nicht schlimm, wenn man solche Sachen kritisch betrachtet und zur Diskussion stellt. Es gibt genügend andere Beispiele, wo Produkte oder Firmen an den Pranger gestellt wurden, z.B. Ferrero für die Milchschnitte, siehe:

www.tagesschau.de/wirtschaft/werbeluegen106.html
www.abgespeist.de/der_goldene_windbeutel_2011/index_ger.html

ultratrieur



Beiträge: 2.209

19.04.2012 11:28
#9 RE: Das müssen wir erstmal sacken lassen! Thread geschlossen

Zitat
Ich finde es nicht schlimm, wenn man solche Sachen kritisch betrachtet und zur Diskussion stellt. Es gibt genügend andere Beispiele, wo Produkte oder Firmen an den Pranger gestellt wurden...

Naja, ich würde mir schon eine Situation wünschen, wo es eben nicht notwendig ist, solche Sachen z.B. hier im Forum öffentlich an den Pranger zu stellen, sondern die Möglichkeit gegeben ist, im persönlichen Dialog und im Rahmen eines ganz normalen Reklamationsverfahrens Probleme zu regeln und Nacharbeiten auf den Weg zu bringen. Wenn das nicht gelingt, oder sich so schwierig und zäh gestaltet wie in diesem Fall, dann sollte doch zumindest eine unabhängige Instanz wie der große Fachverband mit Sitz in Minden moderierend und helfend eingreifen können.

Wie soll das aber funktionieren, wenn der oberste Repräsentant dieses Verbands selbst involviert ist bzw. selbst die Instanz im Baugeschehen war, die frühzeitig hätte aufschreien und die Dinge gegenüber dem Baubetrieb hätte ins Lot bringen müssen? Es ist auch der selbe Präsident (!) der mich mal per brieflicher Kurznachricht zum Dialog aufgefordert hat, anstatt im Internet öffentlich schmutzige Wäsche zu waschen, es dann aber nie für nötig gehalten hat, auf meine umfangreiche Antwort zu reagieren...

Ich werte dieses Verhalten als eine eindeutige Aufforderung von "oberster Stelle", die schmutzige Unterwäsche nun doch massiv ins Licht der Öffentlichkeit zu bringen!

Fluegelschrott in Spergau.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)



Flo der Liebe

Ansgar



Beiträge: 441

19.04.2012 13:29
#10 RE: Das müssen wir erstmal sacken lassen! Thread geschlossen

Zitat von ultratrieur
Naja, ich würde mir schon eine Situation wünschen, wo es eben nicht notwendig ist, solche Sachen z.B. hier im Forum öffentlich an den Pranger zu stellen, sondern die Möglichkeit gegeben ist, im persönlichen Dialog und im Rahmen eines ganz normalen Reklamationsverfahrens Probleme zu regeln und Nacharbeiten auf den Weg zu bringen.



Dann klär uns doch mal auf, was man auf den Bildern für negative Dinge sehen kann. Mühlstein ist klar, ich dachte erst "cool, den kann man in beide Richtungen rotierend benutzen".

Aber wo hakt es bei den anderen Bildern? Bei der Mehl oder Kornrutsche ist es wahrscheinlich die fehlende Bündigkeit mit dem Kasten und die Improvisation mit Silikon. Bevor man irgendwelche Leute als inkompetent bezeichnet, sollte man testen, ob sie den richtigen Ideen gegenüber aufgeschlossen sind und wenn nicht, muß man die Auftraggeber so schlau machen, daß sie den Mühlenbauern konkrete Auflagen machen und die Mühlenbauer dann nur davon abweichen dürfen, wenn sie es auch für einen Laien nachvollziehbar begründen.

Daran mangelt es in diesem Forum aber, es wird nur gehackt, geschlagen und gestochen. Mach doch mal eine wichtige Liste für den Mühlenbau und begründe Deine Standpunkte für einen Laien verständlich. Dann kann jeder, der eine Mühle renovieren möchte, hier vorbeischauen, die Liste durchgehen und hat weniger Kopfschmerzen.

CU

Ansgar


Eine Mühle ohne Wasserrad ist keine Mühle.

ultratrieur



Beiträge: 2.209

19.04.2012 14:38
#11 RE: Das müssen wir erstmal sacken lassen! Thread geschlossen

Sorry, ich sehe das etwas anders. Wenn jemand damit wirbt, Mühlenbauer zu sein, dann sollte man als Auftraggeber voraussetzen können, dass er mit den fachlichen Grundlagen des Mühlenbaus - oder zumindest mechanisch kontruktivem Grundwissen - vertraut ist. Ähnliches könnte man von jemandem verlangen, der als Fachberater die Aufsicht über solche Betriebe führt...

OK, nun aber zu den Dingen, von denen ich gehofft hatte, dass sie auch ohne Erklärung hier für Entsetzen sorgen:

Schief angesetzter Rohrbau aus Altbestand statt Anpassung oder Neubau, gedichtet mit Silikon - handwerklich absolut unter aller Kanone.

Kegelgetriebe am freien Wellenende, nen halben Meter vom Lager weg - geht gar nicht!! *rumpel*

Spannrolle für den Riemen vom Motortrieb locker auf der Welle ohne Lager (alte Felge vom "Klaufix")

Rund gesägtes Pass-Stück mit gerader Faser. Das einzige was da den Zug hält, ist der Verbund der Holzfaser, der nach allen Regeln des Holzbaus keinen Zug hält...

Klappen schließen nicht, sitzen schief - Verarbeitung erinnert an Obstkisten, aber nicht an Mühlenbau...


So, den Rest hab ich vergessen... muss nochmal die Bilder angucken.


All das sind Dinge, die sich jemandem mit einem gesunden technischen Verstand von selbst erschließen, das ist kein Mühlenbauer Geheimwissen. Und übrigens - Ihr kennt jetzt die oberste Spitze des Eisbergs!


Zum Thema "Liste" - Du glaubst doch nicht im Ernst, dass sich über 30 Jahre Mühlen gucken, zwei Jahre Technikerausbildung und acht Jahre Berufspraxis in Form einer Liste darstellen lassen, nach der Hinz und Kunz dann mal ne Mühle bauen können??? Sorry, aber das ist vollends weltfremd. Und selbst wenn es dieses Wunderwerk gäbe, ich bin mir sicher, dass die Verantwortlichen für das Spergau-Desaster auf einem so hohen Ross sitzen, dass sie sich nicht danach richten würden. Gäbe es eine Form der Einsicht, dann würde jetzt nicht ein bisher unbeteiligter Dritter das Versagen der Vorgänger ausbügeln, dann wäre jetzt da der Herr B. aus D., der seinen Mist selbst so lange nachbessert bis es funktioniert - selbstverständlich unterstützt durch einen (von ihm) bezahlten Fachmann, der ihm die Grundlagen seines Metiers erklärt.

Es ist ja nicht so, dass es niemanden gäbe, der die technische Aufgabenstellung beherrscht - was fehlt, ist ein Gefühl von Verantwortung und ein Bewusstsein für die Qualität des Mühlenbaus auf Seiten der ausführenden Betriebe in Verbindung mit Bauleitern, die ihre Aufgabe nicht darin sehen, befreundeten Betrieben die Aufträge zukommen zu lassen, sondern im Sinne des Bauherrn eine echte Kontrollfunktion wahrnehmen.



Flo der Liebe

Askop
Administrator


Beiträge: 610

23.04.2012 00:58
#12 RE: Das müssen wir erstmal sacken lassen! Thread geschlossen

Glück zu!

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz