Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.444 mal aufgerufen
 Windmühlen
Seiten 1 | 2
de twilling



Beiträge: 175

13.12.2010 19:45
Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Vor einiger Zeit gab es die Frage nach dem Sinn des Aufsatzes auf dem Wellkopf der Mühlenruine in Wittenburg.
Hier mal eine ganz einfache Lösung, am Beispiel eines alten ostpreußischen Mühlenfotos.


Quelle: http://1.1.1.2/bmi/tagesmutter-bottrop.d...ber/008/001.JPG

Ich hoffe, der Sinn ist damit klar.

Glück zu
Ingo

(Übrigens, dat Bild ging nur für schlappe 40,- Euros weg… ein Schnäppchen…)

Flachmüller
Mühlenpapst Axel I. (Co-Admin)


Beiträge: 533

13.12.2010 22:07
#2 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

???? wo wie was , welches Bild?



Mit öligen Grüßen aus Hamburgs ältester Windmühle und jüngster Speiseölmanufaktur!
Qualität seit 1318

Axel

Askop
Administrator


Beiträge: 610

13.12.2010 22:23
#3 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Zitat von Flachmüller
???? wo wie was , welches Bild?

Jaujau, mit dem Link stimmt was nicht, aber was? Vielleicht ist ja der Server eingefroren?

Glück zu!

de twilling



Beiträge: 175

14.12.2010 19:36
#4 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

komisch, bei mir is dat olle Bild zu sehen.

Is ja och een oller Computer.

Hier mal der Link noch Mal.



link: http://1.1.1.2/bmi/tagesmutter-bottrop.d...ber/008/001.JPG
oder klein: http://i.ebayimg.com/07/!B+z49S!CWk~$(KGrHqYOKogEy+jC0GeQBN!4jN0vQ!~~0_1.JPG?set_id=8800005007


Na wenn dat nix wird...

Ingo


Vorschau zeigt es an!!!

RMarchiv
Co-Admin


Beiträge: 276

14.12.2010 21:14
#5 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Bei mir funzt es auch nicht.
Kein Bild, die Seite bleibt weiß, wenn das Laden aufhört.



Wenn man bei dem Wort Mama 4 Buchstaben austauscht, erhält man das Wort Bier!

ultratrieur



Beiträge: 2.209

14.12.2010 22:22
#6 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Jetzt probier ich's auch mal...



Seht Ihr jezz was? Achtkant, niedliche Windrose und fünf Volljalousien.

Ich versteh nur nicht, wie ich daran erkennen soll, was der Aufbau aufm Wellkopp fürn Sinn hat.



Flo der Liebe

Askop
Administrator


Beiträge: 610

14.12.2010 23:09
#7 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Zitat von ultratrieur
Ich versteh nur nicht, wie ich daran erkennen soll, was der Aufbau aufm Wellkopp fürn Sinn hat.

Wahrscheinlich nur was für "Mühlenexperten" resp. "Sachverständige"!!!???

Falls das jemand erklären kann ... also da möchte ich auch gerne gleich noch erfahren wollen, welchen Sinn das niedliche Türmele auf der Turmhaube haben könnte. Flak-Ausguck? MG-Nest? Oder war der Müller gar Hobby-Astronom?

Glück zu!

de twilling



Beiträge: 175

17.12.2010 19:01
#8 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Oh jäh, dat geht wirklich bei euch nicht??

Und das bei dem super guten Bild-Einbind-Modus des Forums???

Da haben wir es wieder, kein Verlass mehr auf die neue Technik.

Na gut, damit wir trotzdem zu Potte kommen, hier mal ein Bild einer Mühle, die einen ähnlichen Wellkopfaufsatz hat.








Habe aber ganz traditionell das Bild von einer Website eingebunden, damit ihr es auch wirklich sehen könnt.

Hoffe, nun is allet klar.

Bis denne


Ingo

RMarchiv
Co-Admin


Beiträge: 276

17.12.2010 19:47
#9 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Sowas hatten wir doch auch mal, Axel?
War definitiv an der Riepenburger Mühle vorhanden, Anfang der 1980er.

Das Bild von der Mühle in Ostpreußen ist sowas von
Gibt es eine Standortangabe zu dem Bild ?



Wenn man bei dem Wort Mama 4 Buchstaben austauscht, erhält man das Wort Bier!

Flachmüller
Mühlenpapst Axel I. (Co-Admin)


Beiträge: 533

18.12.2010 13:45
#10 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Zitat von RMarchiv
Sowas hatten wir doch auch mal, Axel?
War definitiv an der Riepenburger Mühle vorhanden, Anfang der 1980er.

Genau mein Reden, das hatte ich ja auch schon zu Anfang dieses Themas erwähnt. Habe das Teil auch noch irgendwo zwischen Plansichter und Transmissionswellen rumfliegen



Mit öligen Grüßen aus Hamburgs ältester Windmühle und jüngster Speiseölmanufaktur!
Qualität seit 1318

Axel

Askop
Administrator


Beiträge: 610

18.12.2010 13:49
#11 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Zitat von Flachmüller
Habe das Teil auch noch irgendwo zwischen Plansichter und Transmissionswellen rumfliegen

Ähhh ... aber alles originalgetreu und denkmalgerecht!!!

Glück zu!

Flachmüller
Mühlenpapst Axel I. (Co-Admin)


Beiträge: 533

18.12.2010 13:56
#12 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

ja sicher, wir hatten in den 80er Jahren noch Bruststücke mit Holzspitzen und seit 1994 Durchgänger, was willst du mit dem Teil an Durchgängernaber falls Du Angst um Deine Flattermänner hast, leihe ich Dir den Kockring für Flügel gerne aus



Mit öligen Grüßen aus Hamburgs ältester Windmühle und jüngster Speiseölmanufaktur!
Qualität seit 1318

Axel

Askop
Administrator


Beiträge: 610

18.12.2010 14:25
#13 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Zitat von Flachmüller
falls Du Angst um Deine Flattermänner hast, leihe ich Dir den Kockring für Flügel gerne aus

Glück zu!

de twilling



Beiträge: 175

19.12.2010 14:40
#14 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Hi Carsten,

kannst du das olle Bild „groß“ sehen?

Jedenfalls die Mühle stand - steht wohl heute nicht mehr - im ehemaligen Ostdeutschland genauer in Sensburg / Ostpreußen.

Ob das heute in Polen oder Russland liegt, entzieht sich aber meiner Kenntnis.

Bis denne

Ingo

ultratrieur



Beiträge: 2.209

19.12.2010 22:37
#15 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Wenn es sich wirklich um die Stadt Sensburg handelt und nicht um einen anderen Ort im Kreis Sensburg,
dann heißt das heute Mrągowo und liegt in Polen.

Beim googlen der Mühle bin ich erstmal absolut in die Irre gelaufen... es gibt da ein Ferienresort www.wiatraki.com ...
*brrr* nix mit Mühle, aber erfreut Euch ruhig an den tollen Fotos .

Fündig geworden bin ich dann auf einer offiziellen Tourismusseite: http://www.it.mragowo.pl/wiatraki,3,645,pl.html

Zitat
Mrągowo - na Górze Czterech Wiatrów znajdował się potężny wiatrak. Dziś można oglądać już tylko resztki jego fundamentów.


... heute sieht man nur noch Reste der Fundamente...

Also, falls es sich wirklich um die gesuchte Mühle handelt - wahrscheinlich ein gut erhaltenes Bodendenkmal .
Wer aber Lust hat, kann ja mal die anderen Orte auf der Tourismusseite durchgooglen - mit polnischen und deutschen Ortsnamen...
irgendwas wird sich schon noch finden lassen in den Weiten des www !



Flo der Liebe

RMarchiv
Co-Admin


Beiträge: 276

19.12.2010 23:12
#16 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Zitat von de twilling
kannst du das olle Bild „groß“ sehen?

Danke, Ingo!
Nein, wirklich groß ist es nicht. Aber groß genug um genug zu sehen.

Das mit dem Googeln ist eine gute Idee!
Ich habe hier noch etwas interessantes:
http://www.kreis-sensburg.de/aweyden_text.html
(Scrollen bis:)
Altkelbunken, Polizeistation – dahinter die alte Windmühle

Diese Mühle hat auch mehr als 4 Flügel würde ich sagen. Die selbe scheint es nicht zu sein.
(Keine Windrose, Turm ist viel dünner)
Ein bestimmter Mühlenbauer, der dort Mühlen mit mehreren Flügeln baute??

Fragen über Fragen



Wenn man bei dem Wort Mama 4 Buchstaben austauscht, erhält man das Wort Bier!

de twilling



Beiträge: 175

24.12.2010 15:54
#17 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Und noch einmal ein Versuch.




Quelle: http://www.tagesmutter-bottrop.de/Auktio...ber/008/001.jpg


Jetzt was zu sehen??


Schöne Feiertage. Auch an die , die noch arbeiten müssen.

Gruß Ingo

Askop
Administrator


Beiträge: 610

24.12.2010 17:55
#18 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Zitat von de twilling
Und noch einmal ein Versuch.

Danke, wäre aber nicht nötig gewesen. Seit 10 Tagen ist das Bild hier ja zu sehen, sogar gleich 2x noch ziemlich Anfang des Freds (bei ultratrieur).

Aber auf meine Frage zu dem Foto gibts noch immer keine Antwort: was soll der viereckige Kasten auf der Kappe? Und die beiden Drähte aus dem Kasten zur Windrose? Irgendwas Militärisches?

Glück zu!

ultratrieur



Beiträge: 2.209

25.12.2010 15:00
#19 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Da der Windrosenbock einfach aus zwei schräg nach hinten ausfallenden Balken besteht, die außerhalb der kappe keinerlei Abstützung nach unten oder zur Seite haben, kann ich mir gut vorstellen, dass die Abspannung einfach ne Stabilisierung der WiRo inkl. Tragwerk sein sollte. Die Hütte oben auf der Kappe war dann vermutlich dazu errichtet worden, diese Seile irgendwo anzubringen?

Solche kleinen "Laternen" auf Mühlenkappen gibt's übrigens auch in der Magedurger Ecke - ich krame mal bei Gelegenheit Fodos raus...

Gruß und GZ!

Flrian



Flo der Liebe

Askop
Administrator


Beiträge: 610

25.12.2010 16:21
#20 RE: Wellkopfaufsatz Zitat · Antworten

Zitat von ultratrieur
kann ich mir gut vorstellen, dass die Abspannung einfach ne Stabilisierung der WiRo inkl. Tragwerk sein sollte.

Na ja, wenn da nicht diese Porzellanisolatoren am rechten Seilende wären! Zumindest sieht's so aus. Oder?

Glück zu!

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz