Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Mühlen- und Müllerforum "Glück zu!"

Einige Bereiche des Forums erfordern eine Mitgliedschaft (Anmeldung/Registrierung).
Neue Mitglieder stellen sich bitte im Mitgliederbereich vor.
Für den Inhalt eines Beitrags trägt der Autor die juristische Verantwortung, nicht der Forenbetreiber.



Viel Spaß!

wünscht der Mühlenverein Holländermühle e.V., Straupitz/Spreewald

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Zur Unwetterwarnung die Karte anklicken!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 2.842 mal aufgerufen
 Müllerei & Mühlentechnik
Seiten 1 | 2 | 3
ultratrieur



Beiträge: 2.209

05.04.2011 23:58
Müller um 1910 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Hier mal ein seltenes Fundstück aus dem Arbeitsalltag OHNE Zipfelmütze:



Quelle: http://cgi.ebay.fr/ws/eBayISAPI.dll?View...em=290525605560



Flo der Liebe


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Flachmüller
Mühlenpapst Axel I. (Co-Admin)


Beiträge: 533

06.04.2011 10:07
#2 RE: Müller um 1910 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Zitat von ultratrieur
Hier mal ein seltenes Fundstück aus dem Arbeitsalltag OHNE Zipfelmütze:

Na toll, dann ist das auch kein richtiger Müller. Wurde 1910 schon gefakt? Sachen gibt das, die gibt das gar nicht



Mit öligen Grüßen aus Hamburgs ältester Windmühle und jüngster Speiseölmanufaktur!
Qualität seit 1318

Axel

Askop
Administrator


Beiträge: 610

06.04.2011 10:38
#3 RE: Müller um 1910 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Also diese Zipfelmütze hier ... verdammte Ähnlichkeit mit den sogenannten Krätzchen der alten Kameraden:


Quelle: http://www.altearmee.de/hilfe/feldmuetze.htm

Na ja, ein heute noch aktiver Müller in Ostfriesland trägt ja ebenfalls tagtäglich und mit Vorliebe eine Armeemütze (Panzergrenadiere).

Glück zu!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Mühlenführung mit Theo Steenblock(9).JPG 
Askop
Administrator


Beiträge: 610

06.04.2011 10:43
#4 Einrichtung BWM? Zitat · Antworten

Kann mir mal bitte jemand das ganze Gedöns zwischen Bodenstein und Windwand erklären?

Glück zu!

ultratrieur



Beiträge: 2.209

06.04.2011 12:14
#5 RE: Einrichtung BWM? Zitat · Antworten

Ich vermute mal, dass das entweder die auseinander gebaute Bütte inkl. Schlitten und Rumpfzeugs ist... oder es handelt sich um die zusammen geklappte Biertischgarnitur vom Mühlentag an Pfingsten 1909 .

Wenn wir's deutlicher sehen wollen, müssen wir mal Ton Meesters bzw. seine Sekretärin um ein Detailscan bitten .

Grüßli und Gz!



Flo der Liebe

Schmiede



Beiträge: 509

10.05.2011 22:05
#6 RE: Müller um 1950 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Das Bild ist entstanden als das Grundgesetz 1 Jahr alt war und der Kanzler wie der Lehrer bei Wilhelm Busch aussah. Und der Andere naja lassen wir mal.

Gruß aus der Schmiede!
Andreas
[line]
Wer nicht lesen will, der soll es sein lassen!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Müllermeister Piper aus Vögeln.jpeg 
Askop
Administrator


Beiträge: 610

10.05.2011 22:41
#7 RE: Müller um 1950 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Zitat von Schmiede
Das Bild ist entstanden als das Grundgesetz 1 Jahr alt war

Geht das noch größer? Ich möchte mir gerne mal die Schluppen ansehen!

Glück zu!

Flachmüller
Mühlenpapst Axel I. (Co-Admin)


Beiträge: 533

10.05.2011 22:43
#8 RE: Müller um 1950 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Zitat von Askop
Geht das noch größer? Ich möchte mir gerne mal die Schluppen ansehen!

Holzbotten, ganz klar!



Mit öligen Grüßen aus Hamburgs ältester Windmühle und jüngster Speiseölmanufaktur!
Qualität seit 1318

Axel

Schmiede



Beiträge: 509

11.05.2011 09:08
#9 RE: Müller um 1950 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Zitat von Flachmüller
"Holzbotten, ganz klar! "

Da iss er wieder, der Laie.

Wo liegt Holzbotten? …..........................
Wer heißt Holzbotten? ….........................
Was ist Holzbotten? ….......................... Wenn ja. Was wiegen 10 Holzbotten …................!

Zitat von Askop
"Geht das noch größer? Ich möchte mir gerne mal die Schluppen ansehen! "

44KB / 63KB vergrößert. Das sind wohl Holzschluppen.

Oder woltest du den ganzen Schuppen sehen?

Gruß aus der Schmiede!
Andreas
[line]
Wer nicht lesen will, der soll es sein lassen!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Müllermeister Piper aus Vögeln0.jpg 
Askop
Administrator


Beiträge: 610

11.05.2011 09:19
#10 RE: Müller um 1950 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Zitat von Flachmüller
Holzbotten, ganz klar!

Jupp, war mir auch so, aber nicht 100% ... wegen Graustar und so.

Hat Jemand 'ne Idee, was das für Holzteile sein könnten, die rechts neben der Tür stehen?
Flügelklappen sinds wohl eher nicht.

Glück zu!

Askop
Administrator


Beiträge: 610

11.05.2011 09:24
#11 RE: Müller um 1950 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Zitat von Schmiede
Wo liegt Holzbotten? …..........................
Wer heißt Holzbotten? ….........................
Was ist Holzbotten? ….......................... Wenn ja. Was wiegen 10 Holzbotten …................!

Da iss er wieder, der Laie.

Fahre nach Salzkotten zur Zipfelmützenölmühle mit Holzbottenmacherei nebenan, da wirst Du geholfen!
Äh ... ich meine ... die haben bestimmt zu jeder Frage eine Antwort.

Glück zu!

Schmiede



Beiträge: 509

11.05.2011 09:37
#12 RE: Müller um 1950 ohne Zipfelmütze mit Holzbotten! Zitat · Antworten

Habe soeben mit dem Müller telefoniert. Der hat mir erzählt, das er von seiner Frau verdonnert wurde die Dinger zu tragen.

Gruß aus der Schmiede!
Andreas
[line]
Wer nicht lesen will, der soll es sein lassen!

ultratrieur



Beiträge: 2.209

11.05.2011 09:42
#13 RE: Müller um 1950 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Zitat von Askop
Hat Jemand 'ne Idee, was das für Holzteile sein könnten, die rechts neben der Tür stehen? Flügelklappen sinds wohl eher nicht.

Ich tippe mal auf Dachziegel? Aber wieso sollte man die als Jalousieklappen einsetzen? Und wenn ja, wie viel wiegt dann so ein Flügel? Sachen gibts ts... ts... ts...



Flo der Liebe

tannhäuser



Beiträge: 99

12.05.2011 09:02
#14 RE: Müller um 1950 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Liebe Windmüller, seht euch doch mal den Artikel in der Thüringer Landeszeitung von heute ,unter Rubrik Thüringen,an.Ein armdicker Ast sorgt für gleichmäßigen Gang der MühleEin Bild ist dort auch zu finden.Sicher eine Lösung für tropenholzarme Glück Zu Mitteldeutsche.Übrigens dfer Müller auf dem Foto hat keine Zipfelmütze auf,wie auch meine ur-ur Großväter.

Askop
Administrator


Beiträge: 610

12.05.2011 10:06
#15 RE: Müller um 1950 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Zitat von tannhäuser
seht euch doch mal den Artikel in der Thüringer Landeszeitung von heute ,unter Rubrik Thüringen,an.]

Tut mir leid, habe dazu viel gegoogelt, kann aber den Artikel nicht finden.

Wenn Du den Artikel geöffnet hast, dann markiere und kopiere einfach nur den Link bzw. die http-Adresse (STRG + C) und füge das in einen Beitrag hier wieder ein (STRG + V). Wir brauchen dann nur noch auf den Link zu klicken.

Glück zu!

tannhäuser



Beiträge: 99

12.05.2011 10:28
#16 RE: Müller um 1950 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Hallo,muß mich entschuldigen,aber ich versuche Dir es per Fax ,von Freunden übermitteln zu lassen.Bin eben noch nicht so gut am Rechner. Glück Zu!

Askop
Administrator


Beiträge: 610

12.05.2011 10:35
#17 RE: Müller um 1950 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Zitat von tannhäuser
ich versuche Dir es per Fax ,von Freunden übermitteln zu lassen.

Danke, aber e-Mail wäre einfacher:

Hier klicken!

Glück zu!

Askop
Administrator


Beiträge: 610

12.05.2011 11:24
#18 Gustav Pappenheims Zipfelmützen(müller)? Zitat · Antworten

Zitat von Gustav Pappenheim: Lehrbuch der Müllerei, 3. Auflage 1890, S. 7
Die Geister der Wissenschaft zogen in die Mühle ein, und wenn auch der Müller die Zipfelmütze über Augen und Ohren zog, er konnte ihrer Kraft nicht widerstehen und musste endlich doch hören und sehen, ob er wollte oder nicht.

Sagt das irgend etwas zur angeblichen "Arbeitskleidung" der Müller aus? Oder könnte Pappenheim das nur als Allegorie für die technische Rückständigkeit der damaligen Mühlen & Müllerei gemeint haben? Quasi als Analogie zum "teutschen Michel", was ja seinerzeit recht verbreitet war. Man hätte auch sagen können: Der Bäcker mit der Zipfelmütze ... der Bauer mit der Zipfelmütze ... Die hatten doch alle eine Zipfelmütze, aber in der Freizeit bzw. als Nachtutensil wie der Müller Jacob Wilder auf Fehmarn:

Jacob Wilder

Ergo ließe sich trefflich darüber streiten, ob das Pappenheim-Zitat als "Autoritätsbeweis" dafür gelten könne, dass die Zipfelmütze ein typisches Müllermerkmal gewesen sein soll.

PS.: Ich find's gut, dass nun auch der Scheeßeler Mühlenverwalter auf das Thema gestoßen ist und vielleicht etwas Licht in das Zipfelmützendunkel bringen könnte.

Glück zu!

tannhäuser



Beiträge: 99

12.05.2011 11:49
#19 RE: Müller um 1950 ohne Zipfelmütze! Zitat · Antworten

Habe Dir auch versucht per Fax ein Bild von meinem Ur-Ur und Ur Großvater aus Ettenhausen(Mühle und Sägewerk)alles Müller-und Mühlenbauer ohne Zipfelmütze
ca 1870 zu übermitteln.Glück Zu!Per email bekomme ich es leider noch nicht gebacken

ultratrieur



Beiträge: 2.209

12.05.2011 13:48
#20 RE: Gustav Pappenheims Zipfelmützen(müller)? Zitat · Antworten

Zitat von Askop
Ergo ließe sich trefflich darüber streiten, ob das Pappenheim-Zitat als "Autoritätsbeweis" dafür gelten könne, dass die Zipfelmütze ein typisches Müllermerkmal gewesen sein soll.

Mit Sicherheit nicht - ansonsten streiten wir demnächst noch darüber, ob Altnazi und Antisemit Theodor Fritsch als Herausgeber des "Deutscher Müller" mit seinen Bemerkungen zur angeblichen "Hakennase des Wucherjuden" Recht hatte...



Flo der Liebe

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz